1. torgranate
  2. Region
  3. Kassel
  4. Kreisoberliga Werra-Meißner

Gebrauchter Tag für SG HNU

Erstellt:

Vereinslogo SG Wehretal und SG HNU
Gebrauchter Tag für SG HNU © SPM Sportplatz Media GmbH

Die SG Wehretal überraschte noch einmal zum Saisonausklang und siegte gegen die SG HNU mit 5:1. Die Experten wiesen der SG HNU vor dem Match gegen die SG Wehretal die Favoritenrolle zu, der Spielverlauf belehrte sie letzten Endes jedoch eines Besseren. Die SG HNU hatte im Hinspiel alle Register gezogen und einen 4:1-Sieg verbucht.

Sascha Fricke brachte den Tabellenführer per Doppelschlag ins Hintertreffen, als er in der 28. und 40. Minute vollstreckte. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Maurice Stach den Vorsprung der SG Wehretal auf 3:0 (41.). Der dominante Vortrag des Gastgebers im ersten Spielabschnitt zeigte sich an der deutlichen Halbzeitführung. Mit dem 4:0 durch Stach schien die Partie bereits in der 57. Minute mit der SG Wehretal einen sicheren Sieger zu haben. In der 61. Minute legte Fricke zum 5:0 zugunsten der SG Wehretal nach. Bei der SG HNU kam Bjarne Pankow für Sascha Biehl ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (61.). Der Gast kam kurz vor dem Ende durch Pankow zum Ehrentreffer (86.). Am Ende kam die SG Wehretal gegen die SG HNU zu einem verdienten Sieg.

Zum Aufstieg langte es diese Spielzeit nicht für die SG Wehretal. Die sehr gute Platzierung hinter den Aufstiegsrängen stimmt in Hinblick auf die kommende Saison jedoch hoffnungsfroh. Ein Vorbeikommen an der Hintermannschaft der SG Wehretal gab es in diesem Fußballjahr nur selten: Lediglich 16 Gegentreffer nahm die SG Wehretal hin. Was für die SG Wehretal bleibt, ist eine durchwachsene Saisonbilanz. Vier Siege und zwei Remis stehen vier Pleiten gegenüber.

Nach dem letzten Spiel der Saison kann die SG HNU die Sektkorken knallen lassen und den Meistertitel der Kreisoberliga Werra-Meißner Aufstiegsrunde feiern. Die SG HNU trumpfte diese Spielzeit offensiv wie defensiv auf und schließt die Saison mit einem tollen Torverhältnis von 28:10 ab. Die SG HNU zeigte bis zum Saisonabschluss eine solide Leistung und holte neun Punkte aus den letzten fünf Spielen.

Auch interessant