Vereinslogo VfL Wanfried und SG Wehretal
+
Meister rettet SG Wehretal einen Punkt

Kreisoberliga Werra-Meißner Aufstiegsrunde: VfL Wanfried – SG Wehretal, 1:1 (1:0)

Meister rettet SG Wehretal einen Punkt

Der VfL Wanfried und die SG Wehretal trennten sich mit einem 1:1-Unentschieden. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis.

Das Hinspiel auf dem Platz der SG Wehretal war mit einem 2:0-Sieg zugunsten des VfL Wanfried geendet.

Chinedu Oguguo versenkte die Kugel zum 1:0 (11.). Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte der Unparteiische Michael Matheiowetz (Edermünde) die Akteure in die Pause. Tobias Meister schoss für die SG Wehretal in der 79. Minute das erste Tor. Letztlich gingen der VfL Wanfried und die SG Wehretal mit jeweils einem Punkt auseinander.

Offensiv konnte dem VfL Wanfried in der Kreisoberliga Werra-Meißner Aufstiegsrunde kaum jemand das Wasser reichen, was die 18 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Die Heimmannschaft verbuchte insgesamt drei Siege, ein Remis und fünf Niederlagen. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist beim VfL Wanfried noch ausbaufähig. Nur vier von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich.

Insbesondere an vorderster Front kommen die Gäste nicht zur Entfaltung, sodass nur 13 erzielte Treffer auf das Konto der SG Wehretal gehen. Drei Siege, zwei Remis und vier Niederlagen hat die SG Wehretal derzeit auf dem Konto. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar bei der SG Wehretal. Von 15 möglichen Zählern holte man nur fünf.

Mit diesem Unentschieden verpasste die SG Wehretal die Chance, sich von einem direkten Konkurrenten abzusetzen. Auch in der Tabelle behält die SG Wehretal den dritten Platz.

Vor heimischem Publikum trifft der VfL Wanfried am nächsten Samstag auf den TSV Wichmannshausen, während die SG Wehretal am selben Tag die SG HNU in Empfang nimmt.

Das könnte Sie auch interessieren