1. torgranate
  2. Region
  3. Kassel
  4. Kreisoberliga Werra-Meißner

Remis dank spätem Treffer von Meyer

Erstellt:

Vereinslogo SSV Witzenhausen und SG Abterode/Eltmannshausen
Remis dank spätem Treffer von Meyer © SPM Sportplatz Media GmbH

Der SSV Witzenhausen und Abterode/Eltmannsh. verließen den Platz beim Endstand von 2:2. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaften lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Christoph Meyer brachte den Witzenhausen in der 51. Minute ins Hintertreffen. Aus der Ruhe ließ sich die Heimmannschaft nicht bringen. Paul Schlegel erzielte wenig später den Ausgleich (55.). Kevin Ziegler versenkte die Kugel zum 2:1 (84.). Als einige Zuschauer bereits den SSV Witzenhausen als Sieger der Begegnung sahen, schlug der Moment von Meyer, der zum Ausgleich traf (90.). Schließlich gingen der Witzenhausen und die SG Abterode/Eltmannshausen mit einer Punkteteilung auseinander.

Der SSV Witzenhausen muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als fünf Gegentreffer pro Spiel. Der Witzenhausen belegt mit sieben Punkten einen direkten Abstiegsplatz. 14:32 – das Torverhältnis des SSV Witzenhausen spricht eine mehr als deutliche Sprache.

Abterode/Eltmannsh. befindet sich derzeit im Tabellenkeller. Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel des Gasts ist deutlich zu hoch. 36 Gegentreffer – kein Team der Kreisoberliga Werra-Meißner Abstiegsrunde fing sich bislang mehr Tore ein.

Die bisherige Saisonbilanz des Witzenhausen bleibt mit einem Sieg, zwei Unentschieden und drei Pleiten schwach. Für die SG Abterode/Eltmannshausen sprangen in den letzten fünf Spielen nur drei Punkte heraus. Nur einmal ging der SSV Witzenhausen in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Nächsten Sonntag (15:00 Uhr) gastiert der Witzenhausen bei der SG Sontra, Abterode/Eltmannsh. empfängt zeitgleich den FC Großalmerode.

Auch interessant