Vereinslogo SG Sontra und SG Frieda/Schwebda/Aue
+
SG FSA weist SG Sontra in die Schranken

Kreisoberliga Werra-Meißner Abstiegsrunde: SG Sontra – SG Frieda/Schwebda/Aue, 1:4 (1:4)

SG FSA weist SG Sontra in die Schranken

Die SG Frieda/Schwebda/Aue spuckte der SG Sontra in die Suppe und siegte deutlich mit 4:1. Unerwartet und schmerzlich zugleich war die Niederlage für die Hausherren, die sich SG FSA beugen mussten.

Die Gäste legten los wie die Feuerwehr und ließen durch einen Doppelschlag von Jan Stieff aufhorchen (12./15.). Halit Akyüz beförderte das Leder zum 1:2 der SG Sontra in die Maschen (18.). Lucas Harbich schoss die Kugel zum 3:1 für die SG Frieda/Schwebda/Aue über die Linie (27.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff (43.) baute Dirk Rannio die Führung von SG FSA aus. Die SG Frieda/Schwebda/Aue hatte die Chancen genutzt und blickte zur Pause auf einen deutlichen Vorsprung. Letztlich bekam die SG Sontra auch in Halbzeit zwei kein Bein auf den Boden, verhinderte aber immerhin eine noch höhere Niederlage, sodass die Partie in einem unveränderten 1:4 ihr Ende fand.

Nach acht gespielten Runden gehen bereits 29 Punkte auf das Konto der Gastgeber und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden zweiten Platz. Die SG Sontra baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

SG FSA muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als vier Gegentreffer pro Spiel. Die SG Frieda/Schwebda/Aue findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang fünf. Die Offensive von SG FSA in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch die SG Sontra war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 34-mal schlugen die Angreifer der SG Frieda/Schwebda/Aue in dieser Spielzeit zu.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher vier Siege ein.

Das könnte Sie auch interessieren