1. torgranate
  2. Region
  3. Wiesbaden
  4. A-Liga Limburg-Weilburg

FSG Wirb/Schup/Heck beendet Serie von fünf Spielen ohne Sieg

Erstellt: Aktualisiert:

-
- © -

Die FSG Wirb/Schup/Heck kam gegen den TuS Drommershausen zu einem klaren 5:2-Erfolg. Die FSG Wirb/Schup/Heck erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier. Das Hinspiel hatte der TuS Drommershausen beim Gast mit 4:2 für sich entschieden.

Patrick Pfeiffer brachte die FSG Wirb/Schup/Heck in der 27. Spielminute in Führung. Til Laurin Nickel machte in der 33. Minute das 2:0 der FSG Wirb/Schup/Heck perfekt. Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeitpause war, besorgte Alexander Kopp auf Seiten des TuS Drommershausen das 1:2 (40.). Christoph Michael Bender glich nur wenig später für den Gastgeber aus (44.). Ehe der Schiedsrichter Alexander Schuster (Wetzlar) die Akteure zur Pause bat, erzielte Ognjen Zoric aufseiten der FSG Wirb/Schup/Heck das 3:2 (45.). Ein Tor auf Seiten der FSG Wirb/Schup/Heck machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. In Durchgang zwei lief Benjamin Jung anstelle von Frederik Hardt für den TuS Drommershausen auf. Für den nächsten Erfolgsmoment der FSG Wirb/Schup/Heck sorgte Pfeiffer (70.), ehe Jannik Friedrich das 5:2 markierte (83.). Nach der Beendigung des Spiels durch Referee Alexander Schuster (Wetzlar) feierte die FSG Wirb/Schup/Heck einen dreifachen Punktgewinn gegen den TuS Drommershausen.

Der TuS Drommershausen muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Der TuS Drommershausen krebst im Tabellenkeller herum – aktueller Tabellenplatz: 14. Die Stärke des TuS Drommershausen liegt in der Offensive – mit insgesamt 39 erzielten Treffern. Mit nun schon elf Niederlagen, aber nur sechs Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten des TuS Drommershausen alles andere als positiv. Die Lage des TuS Drommershausen bleibt angespannt. Gegen die FSG Wirb/Schup/Heck musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte die FSG Wirb/Schup/Heck im Klassement nach vorne und belegt jetzt den fünften Tabellenplatz. Acht Siege, drei Remis und sieben Niederlagen hat die FSG Wirb/Schup/Heck momentan auf dem Konto. Nach fünf sieglosen Spielen ist die FSG Wirb/Schup/Heck wieder in der Erfolgsspur.

Der TuS Drommershausen verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 06.03.2022 bei der Reserve des FC Dorndorf wieder gefordert.

Auch interessant