1. torgranate
  2. Region
  3. Wiesbaden
  4. A-Liga Limburg-Weilburg

FSG Wirb/Schup/Heck seit sechs Spielen ohne Pleite – Krise des SV 1911 Elz II geht weiter

Erstellt:

Vereinslogo FSG Wirb/Schup/Heck und SV 1911 Elz II
FSG Wirb/Schup/Heck seit sechs Spielen ohne Pleite – Krise des SV 1911 Elz II geht weiter © SPM Sportplatz Media GmbH

Die FSG Wirb/Schup/Heck erteilte der Reserve des SV 1911 Elz eine Lehrstunde und gewann mit 6:1. Die FSG Wirb/Schup/Heck hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatten die Gastgeber alle davon und die Partie erfolgreich beendet. Im Hinspiel hatte die FSG Wirb/Schup/Heck auswärts einen 6:0-Sieg verbucht.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Fabio Gentile sein Team in der 18. Minute. Patrick Pfeiffer trug sich in der 30. Spielminute in die Torschützenliste ein. Vor dem Seitenwechsel sorgte Ognjen Zoric mit seinem Treffer für eine kalte Dusche für den SV 1911 Elz II. Die FSG Wirb/Schup/Heck führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Mit drei Treffern von Pfeiffer (63./78.) und Marcel Pfeiffer (72.) enteilte die FSG Wirb/Schup/Heck dem SV 1911 Elz II. Jan Emmel war es, der kurz vor Ultimo das 6:1 besorgte und die FSG Wirb/Schup/Heck inklusive Anhang damit von höheren Gefilden träumen lässt (89.). Am Ende kam die FSG Wirb/Schup/Heck gegen den SV 1911 Elz II zu einem verdienten Sieg.

Nachdem die FSG Wirb/Schup/Heck die Hinserie auf Platz sieben abgeschlossen hatte, legte man im Verlauf eine Schippe drauf. In der Rückrundentabelle belegt die FSG Wirb/Schup/Heck aktuell den zweiten Rang. Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte die FSG Wirb/Schup/Heck im Klassement nach vorne und belegt jetzt den vierten Tabellenplatz. Mit dem Sieg baute die FSG Wirb/Schup/Heck die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte die FSG Wirb/Schup/Heck 15 Siege, drei Remis und kassierte erst acht Niederlagen.

Der SV 1911 Elz II bleibt die defensivschwächste Mannschaft der A-Liga Limburg-Weilburg. Die Gäste krebsen im Tabellenkeller herum – aktueller Tabellenplatz: 16. Mit erschreckenden 120 Gegentoren stellt der SV 1911 Elz II die schlechteste Abwehr der Liga.

Mit 48 Punkten auf der Habenseite herrscht bei der FSG Wirb/Schup/Heck eitel Sonnenschein. Hingegen ist beim SV 1911 Elz II nach sieben Spielen ohne Sieg der Wurm drin.

Als Nächstes steht für die FSG Wirb/Schup/Heck eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (13:00 Uhr) geht es gegen die Zweitvertretung der SG Selters. Der SV 1911 Elz II empfängt parallel den SV Erbach.

Auch interessant