Vereinslogo FSG Wirb/Schup/Heck und TuS Lindenholzhausen
+
FSG Wirb/Schup/Heck zum achten Mal in Folge unbesiegt

A-Liga Limburg-Weilburg: FSG Wirb/Schup/Heck – TuS Lindenholzhausen, 4:2 (2:0)

FSG Wirb/Schup/Heck zum achten Mal in Folge unbesiegt

Bei der FSG Wirb/Schup/Heck holte sich die TuS Lindenholzhausen eine 2:4-Schlappe ab. Die FSG Wirb/Schup/Heck erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier. Vor heimischem Publikum war der TuS Lindenholzhausen im Hinspiel ein 2:0-Sieg geglückt.

Für das erste Tor sorgte Yannick Zoeller. In der achten Minute traf der Spieler der FSG Wirb/Schup/Heck ins Schwarze. Zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit (44.) schoss Marcel Pfeiffer einen weiteren Treffer für das Heimteam. Mit der Führung für die FSG Wirb/Schup/Heck ging es in die Halbzeitpause. Ognjen Zoric brachte die FSG Wirb/Schup/Heck in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (52.). Für das 4:0 der FSG Wirb/Schup/Heck sorgte Bastian Eller, der in Minute 63 zur Stelle war. Für das 1:4 der TuS Lindenholzhausen zeichnete Niklas Simonis verantwortlich (67.). Die Gäste verkürzten den Rückstand in der 74. Minute durch einen Elfmeter von Ibrahim Celik auf 2:4. Schlussendlich verbuchte die FSG Wirb/Schup/Heck gegen die TuS Lindenholzhausen einen überzeugenden 4:2-Heimerfolg.

Die FSG Wirb/Schup/Heck hat nach dem souveränen Erfolg über die TuS Lindenholzhausen weiter die vierte Tabellenposition inne. 17 Siege, drei Remis und acht Niederlagen hat die FSG Wirb/Schup/Heck derzeit auf dem Konto. Acht Spiele ist es her, dass die FSG Wirb/Schup/Heck zuletzt eine Niederlage kassierte.

Die TuS Lindenholzhausen nimmt mit 46 Punkten den sechsten Tabellenplatz ein. 13 Siege, sieben Remis und acht Niederlagen hat die TuS Lindenholzhausen momentan auf dem Konto. Die Leistungskurve der TuS Lindenholzhausen zeigt steil nach unten und so wartet man nun schon seit vier Spielen auf den nächsten Sieg.

Die FSG Wirb/Schup/Heck tritt kommenden Sonntag, um 15:30 Uhr, bei der FSG Dauborn/Neesbach an. Bereits drei Tage vorher reist die TuS Lindenholzhausen zur FSG Gräveneck/Seelbach.

Das könnte Sie auch interessieren