Vereinslogo SV Erbach und FSG Dauborn/Neesbach
+
Helfenstein trifft: Dauborn/Neesbach deklassiert SV Erbach

A-Liga Limburg-Weilburg: SV Erbach – FSG Dauborn/Neesbach, 0:5 (0:2)

Helfenstein trifft: Dauborn/Neesbach deklassiert SV Erbach

Die FSG Dauborn/Neesbach zog dem SV Erbach das Fell über die Ohren: 0:5 lautete das bittere Resultat aus Sicht des Heimteams. Das Dauborn/Neesbach setzte sich standesgemäß gegen den SV Erbach durch. Das Hinspiel hatte die FSG Dauborn/Neesbach vor heimischer Kulisse mit 3:0 zu den eigenen Gunsten entschieden.

Sargon Odisho machte in der zwölften Minute das 1:0 der Gäste perfekt. Daniel Helfenstein versenkte die Kugel zum 2:0 (22.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Das Dauborn/Neesbach konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei der FSG Dauborn/Neesbach. Markus Strom ersetzte Johannes Helfenstein, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. In der Pause stellte der SV Erbach personell um: Per Doppelwechsel kamen Hermann Braun und Tim Grzesista auf den Platz und ersetzten Benjamin Busch und Jan Eric Bermbach. Daniel Helfenstein beseitigte mit seinen Toren (62./67.) die letzten Zweifel am Sieg des Dauborn/Neesbach. Braa Zedan gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für die FSG Dauborn/Neesbach (83.). Das Dauborn/Neesbach überrannte den SV Erbach förmlich mit fünf Toren und fährt so mit einem verdienten Sieg in der Tasche nach Hause.

Der SV Erbach steht mit 34 Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz. Nun musste sich der SV Erbach schon 16-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die zehn Siege und vier Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierte der SV Erbach die dritte Pleite am Stück.

Kurz vor Saisonende besetzt die FSG Dauborn/Neesbach mit 76 Punkten den zweiten Tabellenplatz. Der Defensivverbund des Dauborn/Neesbach steht nahezu felsenfest. Erst 32-mal gab es ein Durchkommen für den Gegner.

Kommende Woche tritt der SV Erbach bei der SG Nord an (Samstag, 15:30 Uhr), parallel genießt die FSG Dauborn/Neesbach Heimrecht gegen die FSG Gräveneck/Seelbach.

Das könnte Sie auch interessieren