1. torgranate
  2. Region
  3. Wiesbaden
  4. A-Liga Limburg-Weilburg

Heringen/Mensfelden gewährt Ehrentreffer

Erstellt:

Vereinslogo RSV Weyer II und SG Heringen/Mensfelden
Heringen/Mensfelden gewährt Ehrentreffer © SPM Sportplatz Media GmbH

Die SG Heringen/Mensfelden setzte sich standesgemäß gegen die Reserve des RSV Weyer mit 4:1 durch. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. Das Heringen/Mensfelden enttäuschte die Erwartungen nicht. Das Hinspiel war 6:1 zugunsten des Gasts ausgegangen.

Tobias Doogs trug sich in der 15. Spielminute in die Torschützenliste ein. Florian Gaertner erhöhte für die SG Heringen/Mensfelden auf 2:0 (36.). Kurz vor dem Seitenwechsel legte Max Dalef das 3:0 nach (44.). Das Heringen/Mensfelden gab in Durchgang eins klar den Ton an. Folgerichtig stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel. Mit dem 4:0 von Till Kremer für die SG Heringen/Mensfelden war das Spiel eigentlich schon entschieden (46.). Dennis Wecker erzielte in der 62. Minute den Ehrentreffer für den RSV Weyer II. Letztlich fuhr das Heringen/Mensfelden einen souveränen Erfolg ein, dessen Grundstein im ersten Spielabschnitt gelegt worden war.

Kurz vor Saisonultimo bekleidet der RSV Weyer II den neunten Rang des Klassements.

Das Konto der SG Heringen/Mensfelden zählt mittlerweile 78 Punkte. Damit steht das Heringen/Mensfelden kurz vor Saisonende auf einem starken dritten Platz. Wer die SG Heringen/Mensfelden besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst 29 Gegentreffer kassierte das Heringen/Mensfelden. Nur fünfmal gab sich die SG Heringen/Mensfelden bisher geschlagen. Das Heringen/Mensfelden erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zwölf Zähler.

Als Nächstes steht für den RSV Weyer II eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (17:00 Uhr) geht es gegen die FSG Wirb/Schup/Heck. Die SG Heringen/Mensfelden tritt einen Tag später daheim gegen den TuS Drommershausen an.

Auch interessant