Vereinslogo SG Weilmünster/Laubuse. und VfL Eschhofen
+
Kielau bestraft Weilm/Laubuseschb in der Schlussphase

A-Liga Limburg-Weilburg: SG Weilmünster/Laubuse. – VfL Eschhofen, 2:4 (1:2)

Kielau bestraft Weilm/Laubuseschb in der Schlussphase

Am Sonntag begrüßte die SG Weilmünster/Laubuse. den VfL Eschhofen. Die Begegnung ging mit 4:2 zugunsten des Gasts aus. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Der VfL Eschhofen wurde der Favoritenrolle gerecht. Im Hinspiel hatte das Weilm/Laubuseschb einen Auswärtscoup gelandet und einen 3:0-Erfolg geholt.

Für das erste Tor sorgte Thomas Petry. In der 22. Minute traf der Spieler des VfL Eschhofen ins Schwarze. Maurice Voss brachte den Ball zum 2:0 zugunsten des VfL Eschhofen über die Linie (32.). Fabio Dornheim nutzte die Chance für die SG Weilmünster/Laubuse. und beförderte in der 37. Minute das Leder zum 1:2 ins Netz. Zur Pause wusste der VfL Eschhofen eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Für das zweite Tor des Weilm/Laubuseschb war Fabian Hartmann verantwortlich, der in der 48. Minute das 2:2 besorgte. Dass der VfL Eschhofen in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Lars Kielau, der in der 75. Minute zur Stelle war. Mit dem 4:2 sicherte Voss dem VfL Eschhofen nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (85.). Am Ende schlug der VfL Eschhofen die SG Weilmünster/Laubuse. auswärts.

Der VfL Eschhofen kann zufrieden auf die Endphase schauen, liegt die letzte Niederlage doch schon fünf Spiele zurück.

In zwei Wochen trifft das Weilm/Laubuseschb auf den nächsten Prüfstein, wenn man am 04.06.2022 bei der Zweitvertretung des SV 1911 Elz antritt. Am Sonntag empfängt der VfL Eschhofen den SV 1911 Elz II.

Das könnte Sie auch interessieren