1. torgranate
  2. Region
  3. Wiesbaden
  4. A-Liga Limburg-Weilburg

Reißt TuS Lindenholzhausen das Ruder herum?

Erstellt:

Vereinslogo TuS Lindenholzhausen und SG Merenberg
Reißt TuS Lindenholzhausen das Ruder herum? © SPM Sportplatz Media GmbH

Nach fünf Partien ohne Sieg braucht die TuS Lindenholzhausen mal wieder einen Erfolg – am besten schon an diesem Sonntag, im Spiel gegen die SG Merenberg. Bei der FSG Wirb/Schup/Heck gab es für die TuS Lindenholzhausen am letzten Spieltag nichts zu holen. Am Ende stand eine 0:3-Niederlage.

Das letzte Ligaspiel endete für die SG Merenberg mit einem Teilerfolg. 1:1 hieß es am Ende gegen den RSV Weyer II. Das Hinspiel hatte die TuS Lindenholzhausen bei der SG Merenberg mit 2:0 für sich entschieden.

Die bisherige Ausbeute der TuS Lindenholzhausen: elf Siege, zwei Unentschieden und 13 Niederlagen. Vor fünf Spielen bejubelte das Heimteam zuletzt einen Sieg.

Auf fremdem Terrain reklamierte die SG Merenberg erst neun Zähler für sich. Die Trendkurve der Gäste geht insgesamt nach oben. Nach der ersten Hälfte des Fußballjahres stand man noch auf Rang zwölf, mittlerweile hat man Platz acht der Rückrundentabelle inne. Der aktuelle Ertrag der SG Merenberg zusammengefasst: zehnmal die Maximalausbeute, zwei Unentschieden und 14 Niederlagen. Die passable Form der SG Merenberg belegen sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Die Saisonausbeute beider Teams war bislang vergleichbar, sodass die Mannschaften derzeit in der gleichen Tabellenregion stehen.

Mit der TuS Lindenholzhausen spielt die SG Merenberg gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe – zumindest lässt der Blick auf die aktuelle Tabellenlage der beiden Mannschaften dies vermuten.

Auch interessant