Vereinslogo FSG Wirb/Schup/Heck und SG Nord
+
SG Nord auf Aufstiegskurs

A-Liga Limburg-Weilburg: FSG Wirb/Schup/Heck – SG Nord, 0:3 (0:2)

SG Nord auf Aufstiegskurs

Mit der FSG Wirb/Schup/Heck und der SG Nord trafen sich am Sonntag zwei Topteams. Für die FSG Wirb/Schup/Heck schien die SG Nord aber eine Nummer zu groß, sodass am Ende eine 0:3-Niederlage stand. Die SG Nord ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen die FSG Wirb/Schup/Heck einen klaren Erfolg.

Im Hinspiel hatte die SG Nord das heimische Publikum mit einem 3:1 jubeln lassen.

Für den Führungstreffer der Gäste zeichnete Jonas Herdering verantwortlich (9.). Für Davide Cicero war der Einsatz nach neun Minuten vorbei. Für ihn wurde Noah Hannappel eingewechselt. Nach nur 21 Minuten verließ Marcel Pfeiffer von der FSG Wirb/Schup/Heck das Feld, Jannik Friedrich kam in die Partie. Zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit (45.) schoss Hannappel einen weiteren Treffer für die SG Nord. Zum Seitenwechsel ersetzte Andre Zoeller von der FSG Wirb/Schup/Heck seinen Teamkameraden Leon Stoll. Der Schiedsrichter schickte schließlich beide Mannschaften ohne weitere Änderung am Spielstand in die Kabinen. Die SG Nord konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen beim Spitzenreiter. Markus Staehler ersetzte Matthias Trinz, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Die SG Nord baute den Vorsprung mit der Hilfe des Gegners weiter aus: 3:0 für die SG Nord durch ein Eigentor der FSG Wirb/Schup/Heck in der 71. Minute. Am Ende behielt die SG Nord gegen die FSG Wirb/Schup/Heck die Oberhand.

Das Konto der FSG Wirb/Schup/Heck zählt mittlerweile 57 Punkte. Damit steht der Gastgeber kurz vor Saisonende auf einem starken vierten Platz. Die gute Bilanz der FSG Wirb/Schup/Heck hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte die FSG Wirb/Schup/Heck bisher 18 Siege, drei Remis und neun Niederlagen.

Nach 30 Spieltagen und nur zwei Niederlagen stehen für die SG Nord 78 Zähler zu Buche. Die Defensive der SG Nord (31 Gegentreffer) gehört zum Besten, was die A-Liga Limburg-Weilburg zu bieten hat. Seit 18 Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, die SG Nord zu besiegen.

Am kommenden Samstag trifft die FSG Wirb/Schup/Heck auf den SV Rot-Weiss Hadamar III, die SG Nord spielt am selben Tag gegen den SV Erbach.

Das könnte Sie auch interessieren