1. torgranate
  2. Region
  3. Wiesbaden
  4. A-Liga Limburg-Weilburg

SG Nord gewinnt hoch bei TuS Drommershausen

Erstellt:

Vereinslogo TuS Drommershausen und SG Nord
SG Nord gewinnt hoch bei TuS Drommershausen © SPM Sportplatz Media GmbH

Der TuS Drommershausen blieb gegen die SG Nord chancenlos und kassierte eine herbe 0:4-Klatsche. Damit wurde die SG Nord der Favoritenrolle vollends gerecht. Vor heimischem Publikum war den Gästen im Hinspiel ein 3:0-Sieg geglückt.

Ein Doppelpack brachte die SG Nord in eine komfortable Position: Andrei Aurelian Moise war gleich zweimal zur Stelle (9./27.). Kurz vor dem Seitenwechsel legte Ercan Gencer das 3:0 nach (42.). Der dominante Vortrag der SG Nord im ersten Spielabschnitt zeigte sich an der deutlichen Halbzeitführung. Der Treffer von Moritz Jung in der 53. Minute schürte bei Fans und Spielern die Hoffnung auf den Aufstieg. Wenig später kamen Philipp Swoboda und Carsten Guenther per Doppelwechsel für Matthias Schmidt und Peter Goetz auf Seiten des TuS Drommershausen ins Match (65.). Die 0:4-Heimniederlage der Heimmannschaft war Realität, als Referee Robert Metz (Breitscheid) die Partie letztendlich abpfiff.

Mit lediglich 24 Zählern aus 26 Partien steht der TuS Drommershausen auf einem Abstiegsplatz. In der Verteidigung des TuS Drommershausen stimmt es ganz und gar nicht: 84 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Nun musste sich der TuS Drommershausen schon 16-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die sieben Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die vergangenen Spiele waren für den TuS Drommershausen nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits vier Begegnungen zurück.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich die SG Nord in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den zweiten Tabellenplatz. Mit beeindruckenden 96 Treffern stellt die SG Nord den besten Angriff der A-Liga Limburg-Weilburg. Die SG Nord sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf 21 summiert. In der Bilanz kommen noch drei Unentschieden und zwei Niederlagen dazu. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte die SG Nord seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt 14 Spiele ist es her.

Nächster Prüfstein für den TuS Drommershausen ist der SV Rot-Weiss Hadamar III (Sonntag, 13:00 Uhr). Die SG Nord misst sich am selben Tag mit der SG Villmar/Arfurt/Aumenau (15:30 Uhr).

Auch interessant