1. torgranate
  2. Region
  3. Wiesbaden
  4. A-Liga Limburg-Weilburg

SV Thalheim weiterhin mit löchrigster Defensive der A-Liga Limburg-Weilburg

Erstellt:

Vereinslogo SV Thalheim und VfL Eschhofen
SV Thalheim weiterhin mit löchrigster Defensive der A-Liga Limburg-Weilburg © SPM Sportplatz Media GmbH

Der VfL Eschhofen setzte sich standesgemäß gegen den SV Thalheim mit 4:1 durch. Damit wurde der VfL Eschhofen der Favoritenrolle vollends gerecht.

Nach nur 26 Minuten verließ Steffen Strohbach von den Gästen das Feld, Daniele la Gioia kam in die Partie. Gregorio Krmek stellte die Weichen für den VfL Eschhofen auf Sieg, als er in Minute 34 mit dem 1:0 zur Stelle war. Zur Pause behielt der VfL Eschhofen die Nase knapp vorn. La Gioia versenkte die Kugel zum 2:0 (54.). Durch einen Elfmeter von Timon Konstantinidis kam der SV Thalheim noch einmal ran (60.). Maurice Voss erhöhte für den VfL Eschhofen auf 3:1 (70.). Alexander Stahl verwandelte in der 78. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung des VfL Eschhofen auf 4:1 aus. Die 1:4-Heimniederlage des SV Thalheim war Realität, als der Unparteiische Frank Pfeifer (Altendiez) die Partie letztendlich abpfiff.

Ligaweit fängt kein Team mehr Gegentreffer als der Gastgeber. Man kassierte bereits 55 Tore gegen sich. Der SV Thalheim fiel auf Platz 14 und ist somit auf einem direkten Abstiegsplatz angekommen. Mit erst 24 erzielten Toren hat der SV Thalheim im Angriff Nachholbedarf. Mit nun schon zehn Niederlagen, aber nur vier Siegen und zwei Unentschieden sind die Aussichten des SV Thalheim alles andere als positiv. Der SV Thalheim verliert nach der dritten Pleite weiter an Boden.

Nach 16 absolvierten Spielen stockte der VfL Eschhofen sein Punktekonto bereits auf 32 Zähler auf und hält damit einen starken vierten Platz. Die Saisonbilanz des VfL Eschhofen sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei zehn Siegen und zwei Unentschieden büßte der VfL Eschhofen lediglich vier Niederlagen ein. Der VfL Eschhofen erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler.

Am kommenden Sonntag trifft der SV Thalheim auf die SG Heringen/Mensfelden (15:00 Uhr), der VfL Eschhofen reist zur Reserve des RSV Weyer (13:00 Uhr).

Auch interessant