1. torgranate
  2. Region
  3. Wiesbaden
  4. A-Liga Maintaunus

BSC Schwalbach im Torrausch

Erstellt:

Vereinslogo BSC Schwalbach und DJK Flörsheim
BSC Schwalbach im Torrausch © SPM Sportplatz Media GmbH

Der BSC Schwalbach erteilte der DJK Flörsheim eine Lehrstunde: 8:1 hieß es am Ende für den BSC Schwalbach. Auf dem Papier ging der BSC Schwalbach als Favorit ins Spiel gegen die DJK Flörsheim – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Das Hinspiel hatte der BSC Schwalbach bei der DJK Flörsheim mit 6:1 für sich entschieden.

Ein Doppelpack brachte den BSC Schwalbach in eine komfortable Position: Ranko Tomic war gleich zweimal zur Stelle (7./24.). Marvin Gönner musste nach nur 20 Minuten vom Platz, für ihn spielte Fabian Henrich weiter. Durch einen Elfmeter von Salvatore Picerno kam die DJK Flörsheim noch einmal ran (32.). Zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit (45.) schoss Odiljoni Anushervoni einen weiteren Treffer für den BSC Schwalbach. Mit der Führung für das Heimteam ging es in die Halbzeitpause. Der BSC Schwalbach konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen beim BSC Schwalbach. Sergejs Parfenovics ersetzte Tomic, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Nikolajs Hodakovskis brachte den BSC Schwalbach in ruhiges Fahrwasser, indem er das 4:1 erzielte (47.). Der BSC Schwalbach baute den Vorsprung mit der Hilfe des Gegners weiter aus: 5:1 für den BSC Schwalbach durch ein Eigentor der DJK Flörsheim in der 51. Minute. Mit den Treffern zum 8:1 (60./65./81.) sicherte Anushervoni dem BSC Schwalbach nicht nur den Sieg, sondern machte auch seinen Hattrick perfekt. Wenig später kamen Rene Wenning und Oezcan Oezkavas per Doppelwechsel für Samir Ahmadi und Samuel Pinto da Silva auf Seiten der DJK Flörsheim ins Match (61.). Letztlich kam der BSC Schwalbach gegen die Flörsheimer zu einem verdienten 8:1-Sieg.

Durch den nie gefährdeten Sieg gegen die DJK Flörsheim festigte der BSC Schwalbach den fünften Tabellenplatz. Der BSC Schwalbach präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 66 geschossene Treffer gehen auf das Konto des BSC Schwalbach. Der BSC Schwalbach knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte der BSC Schwalbach zehn Siege, zwei Unentschieden und kassierte nur fünf Niederlagen. Zwölf Spiele währt bereits die Serie, in der der BSC Schwalbach ungeschlagen ist.

Die DJK Flörsheim findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang elf. Sieben Siege, ein Remis und neun Niederlagen hat der SC Schwarz-Weiß derzeit auf dem Konto. In den letzten fünf Partien ließ der Gast zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich vier.

Am nächsten Sonntag reist der BSC Schwalbach zum 1. FC Sulzbach, zeitgleich empfängt die DJK Flörsheim die Viktoria Sindlingen.

Auch interessant