Vereinslogo FV Alemannia Nied II und DJK Zeilsheim
+
Erst Bankdrücker, dann Torschütze: Sieg dank Wafa

A-Liga Maintaunus: FV Alemannia Nied II – DJK Zeilsheim, 3:4 (1:1)

Erst Bankdrücker, dann Torschütze: Sieg dank Wafa

Die Zweitvertretung des FV Alemannia Nied und die DJK Zeilsheim lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 3:4 endete. Die Ausgangslage sprach für die DJK Zeilsheim, was sich mit einem knappen Sieg auch bestätigte. Der Gast hatte im Hinspiel alle Register gezogen und einen 7:3-Sieg verbucht.

Wenig später kamen Christian Panzenboeck und Tim Schoettler per Doppelwechsel für Horacio Hart und Giuseppe Rottenberger auf Seiten der DJK Zeilsheim ins Match (30.). Marcel Grioli brachte sein Team in der 33. Minute nach vorn. Aus der Ruhe ließ sich die DJK Zeilsheim nicht bringen. Neset Danismaz erzielte wenig später den Ausgleich (37.). Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Nach der Pause ging das Spiel ohne Kevin Wille weiter, dafür stand nun Daniel Lampe beim FV Alemannia Nied II auf dem Feld. Adil Choukairi brachte den Ball zum 2:1 zugunsten der Heimmannschaft über die Linie (50.). In der 51. Minute brachte Robin Schuerkes das Netz für den FV Alemannia Nied II zum Zappeln. Danismaz schlug doppelt zu und glich damit für die DJK Zeilsheim aus (55./76.). Zum spielentscheidenden Akteur avancierte Fardin Wafa, der mit seinem Treffer in der 87. Minute die späte Führung der DJK Zeilsheim sicherstellte. Der FV Alemannia Nied II war bereits auf der Siegerstraße, geriet im Verlauf jedoch ins Straucheln und stand am Ende mit leeren Händen da.

Der FV Alemannia Nied II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Durch diese Niederlage fiel der FV Alemannia Nied II in die Abstiegszone auf Platz 15. Nun musste sich der FV Alemannia Nied II schon 20-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die neun Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar beim FV Alemannia Nied II. Von 15 möglichen Zählern holte man nur drei.

Wenige Spiele vor dem Saisonende rangiert die DJK Zeilsheim im unteren Mittelfeld des Tableaus. Die DJK Zeilsheim bessert ihre eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt zwölf Siege, vier Unentschieden und 16 Pleiten.

Am nächsten Samstag reist der FV Alemannia Nied II zur SG Kelkheim, zeitgleich empfängt die DJK Zeilsheim die DJK Flörsheim.

Das könnte Sie auch interessieren