1. torgranate
  2. Region
  3. Wiesbaden
  4. A-Liga Maintaunus

FC Marxheim beendet Saison mit einem Paukenschlag

Erstellt:

Vereinslogo FC 1957 Marxheim und SG Wildsachsen
FC Marxheim beendet Saison mit einem Paukenschlag © SPM Sportplatz Media GmbH

Für die SG Wildsachsen endete die Saison mit einem 0:12-Debakel gegen den FC 1957 Marxheim. Der FC Marxheim hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatte der Gastgeber alle davon und die Partie erfolgreich beendet. Im Hinspiel hatte der FC 1957 Marxheim bei der SG Wildsachsen die volle Punktzahl eingefahren (6:3).

Eseyas Bariagaber brachte die SG Wildsachsen in der vierten Minute ins Hintertreffen. Bereits in der 15. Minute erhöhte Gianfranco Giliberto den Vorsprung des FC Marxheim. Chang Yoon Lee musste nach nur 17 Minuten vom Platz, für ihn spielte Philipp Nürnberger weiter. Mit dem Tor zum 3:0 steuerte Bariagaber bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (24.). Giliberto (36.) und Niklas Freitag (41.) trafen innerhalb weniger Minuten zur Vorentscheidung des FC 1957 Marxheim. Der SG Wildsachsen gelang in der ersten Halbzeit gar nichts, sodass man zur Pause weit hinter dem FC Marxheim zurück lag. In Durchgang zwei lief Marc Antonio Pitingolo anstelle von Markus Petri für die SG Wildsachsen auf. In der Pause stellte der FC 1957 Marxheim personell um: Per Doppelwechsel kamen Benjamin Bakay und Jelle Bok auf den Platz und ersetzten Fabio Czerner und Bariagaber. Der FC Marxheim zeigte auch weiterhin keine Gnade. So schossen Bok (53./58.), Giliberto (55.) und Anastasios Atsidis (60.) vier weitere Treffer. Giliberto gelang ein Doppelpack (62./70.), mit dem er das Ergebnis auf 11:0 hochschraubte. Mohamed Boyardan stellte schließlich in der 89. Minute den 12:0-Sieg für den FC 1957 Marxheim sicher. Mit dem Abpfiff dieser 90 Minuten dürfte das Selbstbewusstsein der SG Wildsachsen am Boden liegen. Der FC Marxheim fuhr schlussendlich einen Kantersieg ein.

Das große Potential des FC 1957 Marxheim blitzte in dieser Spielzeit häufig auf. Bringt man Konstanz in die Leistungen, wird im kommenden Fußballjahr mit dem FC Marxheim zu rechnen sein. Überaus erfolgreich war in dieser Spielzeit der Angriff des FC 1957 Marxheim. Mit 137 geschossenen Toren weist der FC Marxheim eine beeindruckende Marke auf. Der FC 1957 Marxheim weist mit 23 Siegen, zwei Unentschieden und neun Niederlagen eine stolze Bilanz zum Saisonausklang vor. Der großartige Saisonendspurt des FC Marxheim mit zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen reichte nicht mehr, um nach ganz oben zu kommen. Der FC 1957 Marxheim machte aber deutlich, wo man in der nächsten Spielzeit mitspielen will.

Nach allen 34 Spielen steht die SG Wildsachsen auf dem 16. Tabellenplatz. Mit dem dürftigen Torverhältnis von 73:148, das die Defizite im Angriff und in der Defensive klar wiedergibt, geht für den Gast eine enttäuschende Spielzeit vorüber. Deutlich ausbaufähig: Zu dieser Schlussfolgerung gelangen die Fans der SG Wildsachsen. Die SG Wildsachsen sammelte im Saisonverlauf gerade einmal acht Siege, drei Remis und 23 Niederlagen.

Auch interessant