1. torgranate
  2. Region
  3. Wiesbaden
  4. A-Liga Maintaunus

Frühes Tor von Cestaro reicht FV Alemannia Nied II zum Sieg

Erstellt:

Vereinslogo FV Alemannia Nied II und Germania Weilbach II
Frühes Tor von Cestaro reicht FV Alemannia Nied II zum Sieg © SPM Sportplatz Media GmbH

Auch die gute Leistung im letzten Saisonspiel rettete die Zweitvertretung des FV Alemannia Nied nicht mehr. Mit einem 1:0 gegen die Reserve der Germania Weilbach verabschiedet sich der FV Alemannia Nied II aus der A-Liga Maintaunus.

Mit breiter Brust war die Germania Weilbach II zum Duell mit dem FV Alemannia Nied II angetreten – der Spielverlauf ließ bei der Germania Weilbach II jedoch Ernüchterung zurück. Das Hinspiel hatte die Germania Weilbach II zu Hause mit 4:2 gewonnen.

In der 18. Minute erzielte Gian Paolo Cestaro das 1:0 für den FV Alemannia Nied II. Um den entscheidenden Deut besser war zur Pause die Heimmannschaft, sodass es mit einer dünnen Führung in die Kabine ging. Zum Seitenwechsel ersetzte Daniel Steinbrech von der Germania Weilbach II seinen Teamkameraden Hendryk Becker. Als der Schlusspfiff ertönte, war es genau ein Tor, das den Unterschied zwischen den Teams ausmachte – es war bereits in der ersten Hälfte erzielt worden.

Kaum einmal wurde der FV Alemannia Nied II den eigenen Erwartungen in dieser Saison gerecht. Am Ende wusste der FV Alemannia Nied II den Abstieg nicht zu verhindern. Die Abwehr entpuppte sich beim FV Alemannia Nied II in diesem Fußballjahr als Achillesferse. 111 Gegentreffer musste der FV Alemannia Nied II hinnehmen. Die Saisonbilanz des FV Alemannia Nied II kommt dürftig daher, wie zehn Siege, drei Remis und 21 Niederlagen nachhaltig belegen.

Die Germania Weilbach II läuft am Ende der Saison auf Platz zehn im unteren Mittelfeld ein. Probleme hatte die Germania Weilbach II in dieser Saison vor allem im eigenen Angriffsspiel. Gerade einmal 71 geschossene Tore stehen für die Gäste zu Buche. Die Germania Weilbach II schnitt insgesamt mäßig ab. Zwölf Siege und sieben Remis stehen 15 Niederlagen gegenüber. Mit acht Punkten aus den letzten fünf Spielen machte die Germania Weilbach II deutlich, dass man in der kommenden Spielzeit weiter nach oben will.

Auch interessant