1. torgranate
  2. Region
  3. Wiesbaden
  4. A-Liga Maintaunus

FV Alemannia Nied II bleibt nur der Ehrentreffer

Erstellt:

Vereinslogo SG Kelkheim und FV Alemannia Nied II
FV Alemannia Nied II bleibt nur der Ehrentreffer © SPM Sportplatz Media GmbH

Ein einseitiges Torfestival lieferten sich die SG Kelkheim und die Zweitvertretung des FV Alemannia Nied mit dem Endstand von 8:1. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte die SG Kelkheim den maximalen Ertrag.

Beide Mannschaften hatten sich im Hinspiel ein enges Match geliefert, das der FV Alemannia Nied II am Ende mit 4:3 gewonnen hatte.

Für das erste Tor sorgte Jannis Mauz. In der 19. Minute traf der Spieler der SG Kelkheim ins Schwarze. Patrick Schreiner beförderte das Leder zum 2:0 der Gastgeber über die Linie (38.). Wenig später verwandelte Gerrit Niederschlag einen Elfmeter zum 3:0 zugunsten der SG Kelkheim (43.). Der tonangebende Stil der SG Kelkheim spiegelte sich in einer klaren Pausenführung wider. Die SG Kelkheim konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei der SG Kelkheim. Halil Ibrahim Kuzu ersetzte Marc Helbing, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Mit Toren von Niederschlag (47./62.) und Schreiner (56.) zeigte die SG Kelkheim weiterhin klar, wer dieses Spiel beherrschte. Wenig später kamen Martin Herrmann und Dirk Mann per Doppelwechsel für Moritz Bremer und Mauz auf Seiten der SG Kelkheim ins Match (60.). Kai Brandenburger erzielte in der 65. Minute den Ehrentreffer für den FV Alemannia Nied II. Innerhalb weniger Minuten trafen Schreiner (75.) und Dennis Schilling (78.). Damit bewies die SG Kelkheim nochmals die Durchschlagskraft der Offensive. Mit dem Spielende fuhr die SG Kelkheim einen Kantersieg ein. Bereits vor dem Seitenwechsel war für den FV Alemannia Nied II klar, dass gegen die SG Kelkheim heute kein Kraut gewachsen war.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich die SG Kelkheim in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den zehnten Tabellenplatz. Die SG Kelkheim verbuchte insgesamt sieben Siege, vier Remis und acht Niederlagen. Die letzten Resultate der SG Kelkheim konnten sich sehen lassen – neun Punkte aus fünf Partien.

Der FV Alemannia Nied II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Trotz der Schlappe behält der Gast den siebten Tabellenplatz bei. Neun Siege, zwei Remis und acht Niederlagen hat der FV Alemannia Nied II derzeit auf dem Konto. Vom Glück verfolgt war der FV Alemannia Nied II in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

Die SG Kelkheim tritt am kommenden Sonntag bei der Reserve der SG 01 Hoechst an, der FV Alemannia Nied II empfängt am selben Tag die DJK Zeilsheim.

Auch interessant