Vereinslogo SG Wildsachsen und FV Alemannia Nied II
+
FV Alemannia Nied II siegt im Kellerduell

A-Liga Maintaunus: SG Wildsachsen – FV Alemannia Nied II, 2:4 (2:2)

FV Alemannia Nied II siegt im Kellerduell

Gegen die Reserve des FV Alemannia Nied holte sich die SG Wildsachsen eine 2:4-Schlappe ab. Das Hinspiel beim FV Alemannia Nied II hatte die SG Wildsachsen schlussendlich mit 3:1 gewonnen.

Die SG Wildsachsen erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Lucas Schuhmacher traf in der dritten Minute zur frühen Führung. Lange währte die Freude des Gastgebers nicht, denn schon in der siebten Minute schoss Daniel Niebling den Ausgleichstreffer für den FV Alemannia Nied II. Adil Choukairi machte in der 27. Minute das 2:1 des FV Alemannia Nied II perfekt. Jetzt erst recht, dachte sich Moritz Gerz, der kurz nach dem Nackenschlag den Ausgleich parat hatte (30.). Am Zwischenstand änderte sich weiter nichts, sodass dieser auch gleichzeitig der Pausenstand war. Für das dritte Tor des FV Alemannia Nied II war Robin Schuerkes verantwortlich, der in der 51. Minute das 3:2 besorgte. Marcel Grioli verwandelte in der 90. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung der Gäste auf 4:2 aus. Im Endeffekt kassierte die SG Wildsachsen gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf eine schmerzliche Niederlage.

In der Verteidigung der SG Wildsachsen stimmt es ganz und gar nicht: 129 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Nun musste sich die SG Wildsachsen schon 20-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die acht Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die vergangenen Spiele waren für die SG Wildsachsen nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits vier Begegnungen zurück.

Der FV Alemannia Nied II bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt neun Siege, drei Unentschieden und 19 Pleiten. Nach sieben sieglosen Spielen ist der FV Alemannia Nied II wieder in der Erfolgsspur.

Der FV Alemannia Nied II setzte sich mit diesem Sieg von der SG Wildsachsen ab und nimmt nun mit 30 Punkten den 14. Rang ein, während die SG Wildsachsen weiterhin 27 Zähler auf dem Konto hat und den 16. Tabellenplatz einnimmt.

Am nächsten Sonntag (15:30 Uhr) reist die SG Wildsachsen zur DJK Flörsheim, am gleichen Tag begrüßt der FV Alemannia Nied II die DJK Zeilsheim vor heimischem Publikum.

Das könnte Sie auch interessieren