Vereinslogo Germania Schwanheim II und Germania Weilbach II
+
Germania Weilbach II spielt Germ. Schwanheim II schwindelig

A-Liga Maintaunus: Germania Schwanheim II – Germania Weilbach II, 1:4 (0:3)

Germania Weilbach II spielt Germ. Schwanheim II schwindelig

Die Reserve der Germania Weilbach setzte sich standesgemäß gegen die Zweitvertretung der Germania Schwanheim mit 4:1 durch. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten der Germania Weilbach II. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt. Im Hinspiel waren die Teams mit einer 1:1-Punkteteilung auseinandergegangen.

Johannes Weilbaecher brachte die Germ. Schwanheim II in der 17. Minute ins Hintertreffen. Nicolai Brack versenkte die Kugel zum 2:0 für die Germania Weilbach II (19.). Marc Thole legte in der 30. Minute zum 3:0 für die Gäste nach. Bis zur Pause hielt die Defensive der Germania Schwanheim II dicht, sodass sich der Vorsprung der Germania Weilbach II nicht weiter vergrößerte. Amine Raji war es, der in der 48. Minute den Ball im Tor der Germania Weilbach II unterbrachte. Der vierte Streich der Germania Weilbach II war Philipp Beese vorbehalten (64.). Letztlich fuhr die Germania Weilbach II einen souveränen Erfolg ein, dessen Grundstein im ersten Spielabschnitt gelegt worden war.

Das Heimteam steht mit 15 Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz. Mit 161 Toren fing sich die Germania Schwanheim II die meisten Gegentore in der A-Liga Maintaunus ein. Die Germ. Schwanheim II kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf 23 summiert. Ansonsten stehen noch vier Siege und drei Unentschieden in der Bilanz. In 13 ausgetragenen Spielen kam die Germania Schwanheim II in der laufenden Rückrunde nicht über ein Unentschieden hinaus.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich die Germania Weilbach II in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den neunten Tabellenplatz. Die Germania Weilbach II verbuchte insgesamt elf Siege, fünf Remis und 14 Niederlagen. Durch den klaren Erfolg über die Germ. Schwanheim II ist die Germania Weilbach II weiter im Aufwind.

Die Defensivleistung der Germania Schwanheim II lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen die Germania Weilbach II offenbarte die Germ. Schwanheim II eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga.

Nächster Prüfstein für die Germania Schwanheim II ist der SV 09 Flörsheim (Sonntag, 15:30 Uhr). Die Germania Weilbach II misst sich am selben Tag mit dem SC Eschborn (13:00 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren