1. torgranate
  2. Region
  3. Wiesbaden
  4. A-Liga Rheingau-Taunus

1. FC Hettenhain bleibt nur der Ehrentreffer

Erstellt:

Vereinslogo TSV Bleidenstadt II und 1. FC Hettenhain
1. FC Hettenhain bleibt nur der Ehrentreffer © SPM Sportplatz Media GmbH

Der 1. FC Hettenhain machte im Kellerduell gegen die Zweitvertretung des TSV Bleidenstadt eine schlechte Figur und verlor mit 1:7. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch der TSV Bleidenstadt II wusste zu überraschen.

Ein Doppelpack brachte den Gastgeber in eine komfortable Position: Zekaryas Endale war gleich zweimal zur Stelle (4./18.). Jeronim Shanaj musste nach nur 18 Minuten vom Platz, für ihn spielte Frank Pruefer weiter. Mit dem 3:0 von Kevin Preussler für den TSV Bleidenstadt II war das Spiel eigentlich schon entschieden (29.). Kurz vor dem Seitenwechsel legte Felix Getto das 4:0 nach (43.). Der tonangebende Stil des TSV Bleidenstadt II spiegelte sich in einer klaren Pausenführung wider. Der TSV Bleidenstadt II konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen beim TSV Bleidenstadt II. Matin Omeed Rezaie ersetzte Getto, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Das 5:0 für den TSV Bleidenstadt II stellte Endale sicher. In der 47. Minute traf er zum dritten Mal während der Partie. Patrick Brand schraubte das Ergebnis in der 58. Minute mit dem 6:0 für den TSV Bleidenstadt II in die Höhe. In der Schlussphase gelang Fabian Hahner noch der Ehrentreffer für den 1. FC Hettenhain (82.). Ehe der Abpfiff ertönte, war es Francesco Daddario, der das 7:1 aus Sicht des TSV Bleidenstadt II perfekt machte (89.). Schließlich erlitt der 1. FC Hettenhain im direkten Aufeinandertreffen mit dem Abstiegskonkurrenten eine deutliche Niederlage.

Der TSV Bleidenstadt II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als vier Gegentreffer pro Spiel. Der TSV Bleidenstadt II fuhr nun nach langem Warten endlich den ersten Saisonsieg ein. Nur einmal ging der TSV Bleidenstadt II in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Mit 37 Gegentreffern ist der 1. FC Hettenhain die schlechteste Defensivmannschaft der Liga. Vollstreckerqualitäten demonstrierte der Tabellenletzte bislang noch nicht. Der Angriff des Gasts ist mit neun Treffern der erfolgloseste der A-Liga Rheingau-Taunus.

Der TSV Bleidenstadt II setzte sich mit diesem Sieg vom 1. FC Hettenhain ab und belegt nun mit vier Punkten den 14. Rang, während der 1. FC Hettenhain weiterhin einen Zähler auf dem Konto hat und den 16. Tabellenplatz einnimmt.

Am nächsten Sonntag reist der TSV Bleidenstadt II zur JSG Aarbergen, zeitgleich empfängt der 1. FC Hettenhain den TGSV Holzhausen.

Auch interessant