1. torgranate
  2. Region
  3. Wiesbaden
  4. A-Liga Rheingau-Taunus

1. FC Hettenhain siegt im Kellerduell

Erstellt:

Vereinslogo 1. FC Hettenhain und SV Wisper Lorch
1. FC Hettenhain siegt im Kellerduell © SPM Sportplatz Media GmbH

Der 1. FC Hettenhain kam gegen den SV Wisper Lorch zu einem klaren 3:0-Erfolg. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte der 1. FC Hettenhain den maximalen Ertrag. Im Hinspiel hatte der SV Wisper Lorch für klare Verhältnisse gesorgt und einen 4:0-Sieg verbucht.

Jonas Nöller trug sich in der zwölften Spielminute in die Torschützenliste ein. Nach nur 26 Minuten verließ Samuel Klinkler vom SV Wisper Lorch das Feld, Kai Kern kam in die Partie. Arin Hatamian-Tirgordi erhöhte für den 1. FC Hettenhain auf 2:0 (29.). Mit der Führung für das Heimteam ging es in die Halbzeitpause. Anstelle von Jonathan Klinge war nach Wiederbeginn Timo Schmidt für den SV Wisper Lorch im Spiel. Fabian Hahner stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 3:0 für den 1. FC Hettenhain her (87.). Letztlich hat der SV Wisper Lorch den Befreiungsschlag klar verpasst. Gegen den direkten Widersacher um den Klassenverbleib, den 1. FC Hettenhain, bekam man das Fell über die Ohren gezogen.

Der 1. FC Hettenhain muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Kaum einmal wurde der 1. FC Hettenhain den eigenen Erwartungen in dieser Saison gerecht. Am Ende wusste der 1. FC Hettenhain den Abstieg nicht zu verhindern. Sattelfest war die Defensive des 1. FC Hettenhain in dieser Saison beileibe nicht. Und da auch der Angriff nicht in Schwung kam, steht der 1. FC Hettenhain zum Ende der Spielzeit mit einem tristen Torverhältnis von 32:87 da. Die Saisonbilanz des 1. FC Hettenhain kommt dürftig daher, wie sieben Siege, ein Remis und 18 Niederlagen nachhaltig belegen.

Der SV Wisper Lorch muss nachsitzen und wird in der Relegation um den Klassenerhalt kämpfen. Probleme hatte der SV Wisper Lorch in dieser Saison vor allem im eigenen Angriffsspiel. Gerade einmal 42 geschossene Tore stehen für die Gäste zu Buche. Die Verantwortlichen des SV Wisper Lorch werden ein ernüchterndes Saisonfazit ziehen. Gerade einmal acht Siege und fünf Remis brachte der SV Wisper Lorch zustande. Demgegenüber stehen satte 13 Niederlagen. Der SV Wisper Lorch baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Auch interessant