1. torgranate
  2. Region
  3. Wiesbaden
  4. A-Liga Rheingau-Taunus

FSV Oberwalluf auf Aufstiegskurs

Erstellt:

Vereinslogo TuS Hahn und FSV Oberwalluf
FSV Oberwalluf auf Aufstiegskurs © SPM Sportplatz Media GmbH

Der FSV Oberwalluf setzte sich standesgemäß gegen den TuS Hahn mit 3:0 durch. Damit wurde der FSV Oberwalluf der Favoritenrolle vollends gerecht. Der Gast war beim 3:1 als Sieger des Hinspiels hervorgegangen.

Lukas Friedel traf zum 1:0 zugunsten des FSV Oberwalluf (32.). Zur Pause behielt der FSV Oberwalluf die Nase knapp vorn. Mit einem Wechsel – Max Schneider kam für Felix Kohlstadt – startete der TuS Hahn in Durchgang zwei. Can Taleghani erhöhte für den FSV Oberwalluf auf 2:0 (51.). Paul Ott gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für den FSV Oberwalluf (87.). Ein starker Auftritt ermöglichte dem FSV Oberwalluf am Sonntag einen ungefährdeten Erfolg gegen den TuS Hahn.

Der TuS Hahn muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Das Heimteam nimmt mit 17 Punkten den 13. Tabellenplatz ein. Nun musste sich der TuS Hahn schon 14-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die fünf Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierte der TuS Hahn die dritte Pleite am Stück.

Das Konto des FSV Oberwalluf zählt mittlerweile 46 Punkte. Damit steht der FSV Oberwalluf kurz vor Saisonende auf einem starken zweiten Platz. Erfolgsgarant für das gute Abschneiden des FSV Oberwalluf ist die funktionierende Defensive, die erst 24 Gegentreffer hinnehmen musste. Der FSV Oberwalluf kann zufrieden auf die Endphase schauen, liegt die letzte Niederlage doch schon sechs Spiele zurück.

Der TuS Hahn ist am Sonntag auf Stippvisite bei der SV 1895 Neuhof. Der FSV Oberwalluf hat das nächste Spiel erst in zwei Wochen, am 22.05.2022 gegen den SSV Hattenheim.

Auch interessant