1. torgranate
  2. Region
  3. Wiesbaden
  4. A-Liga Rheingau-Taunus

SV Seitzenhahn lässt sich überrumpeln

Erstellt:

Vereinslogo SV Seitzenhahn und TGSV Holzhausen
SV Seitzenhahn lässt sich überrumpeln © SPM Sportplatz Media GmbH

Der TGSV Holzhausen zog dem SV Seitzenhahn das Fell über die Ohren: 1:6 lautete das bittere Resultat aus Sicht des Gastgebers. Damit wurde der TGSV Holzhausen der Favoritenrolle vollends gerecht.

Für Malik Minor war der Einsatz nach zwölf Minuten vorbei. Für ihn wurde Justin Denzer eingewechselt. Christopher Weyrich stellte die Weichen für den TGSV Holzhausen auf Sieg, als er in Minute 31 mit dem 1:0 zur Stelle war. Denzer erhöhte für den Gast auf 2:0 (33.). Mit dem 3:0 durch Dennis Joel Minor schien die Partie bereits in der 39. Minute mit dem TGSV Holzhausen einen sicheren Sieger zu haben. Kurz vor dem Pfiff zur Halbzeit machte Justin Nils Neu das 4:0 zugunsten des TGSV Holzhausen (45.). Das überzeugende Auftreten des TGSV Holzhausen fand Ausdruck in einer klaren Halbzeitführung. In der Halbzeit nahm der SV Seitzenhahn gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Patrick Rockland und Benjamin Spiess für Alexander Helmut Seber und Rene Rockland auf dem Platz. Patrick Rockland erzielte in der 53. Minute den Ehrentreffer für den SV Seitzenhahn. Weyrich (87.) und Neu (90.) trafen innerhalb weniger Minuten zur Vorentscheidung des TGSV Holzhausen. Der Referee pfiff schließlich das Spiel ab, in dem der TGSV Holzhausen bereits in Durchgang eins deutlich gezeigt hatte, dass es nach 90 Minuten nur einen Sieger geben würde.

Der SV Seitzenhahn muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. In dieser Saison sammelte der SV Seitzenhahn bisher fünf Siege und kassierte zehn Niederlagen.

Der TGSV Holzhausen präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 53 geschossene Treffer gehen auf das Konto des TGSV Holzhausen. Mit dem Sieg knüpfte der TGSV Holzhausen an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert der TGSV Holzhausen elf Siege und ein Remis für sich, während es nur drei Niederlagen setzte.

Am kommenden Sonntag trifft der SV Seitzenhahn auf den SV 1934 Hallgarten (16:00 Uhr), der TGSV Holzhausen reist zum SSV Hattenheim (15:30 Uhr).

Auch interessant