Vereinslogo SV Wisper Lorch und TSV Bleidenstadt II
+
SV Wisper Lorch überrennt TSV Bleidenstadt II

A-Liga Rheingau-Taunus: SV Wisper Lorch – TSV Bleidenstadt II, 6:0 (2:0)

SV Wisper Lorch überrennt TSV Bleidenstadt II

Der SV Wisper Lorch zog der Reserve des TSV Bleidenstadt das Fell über die Ohren: 0:6 lautete das bittere Resultat aus Sicht der Gäste. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch der SV Wisper Lorch wusste zu überraschen.

Im Hinspiel hatte der SV Wisper Lorch den TSV Bleidenstadt II mit einem beeindruckenden 6:1 vom Feld gefegt.

Für das 1:0 und 2:0 war Steffen Diefenbach verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (9./43.). Mit der Führung für den SV Wisper Lorch ging es in die Kabine. In der Halbzeitpause veränderte der TSV Bleidenstadt II die Aufstellung in großem Maße, sodass Matin Omeed Rezaie, Sven Heuser und Mahmoud Mahmoud für Philipp Webert, Frederick Wiegmann und Max Kutschka weiterspielten. Der SV Wisper Lorch konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen beim Heimteam. Julius Harry Klinge ersetzte Samuel Klinkler, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Per Elfmeter erhöhte Diefenbach in der 52. Minute seine Torausbeute an diesem Tag auf drei Treffer – 3:0 für den SV Wisper Lorch. Safiullah Asadi legte in der 63. Minute zum 4:0 für den SV Wisper Lorch nach. Diefenbach führte sein Team heute beinahe im Alleingang zum Erfolg: Mit dem 5:0 war er schon das vierte Mal an diesem Tag erfolgreich (68.). Timo Schmidt überwand den gegnerischen Schlussmann zum 6:0 für den SV Wisper Lorch (77.). Letztlich nahm der TSV Bleidenstadt II im Kellerduell beim SV Wisper Lorch eine bittere Niederlage hin.

Der SV Wisper Lorch bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sieben Siege, fünf Unentschieden und zwölf Pleiten. Nach acht Spielen ohne Sieg bejubelte der SV Wisper Lorch endlich wieder einmal drei Punkte.

Der TSV Bleidenstadt II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. In der Verteidigung des TSV Bleidenstadt II stimmt es ganz und gar nicht: 76 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Die vergangenen Spiele waren für den TSV Bleidenstadt II nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits fünf Begegnungen zurück.

Beide Mannschaften erwartet erst einmal eine mehrwöchige Spielpause. Weiter geht es für den SV Wisper Lorch, wenn die JSG Aarbergen am 04.06.2022 zu Gast ist. Der TSV Bleidenstadt II bestreitet das nächste Spiel am selben Tag beim TuS Hahn.

Das könnte Sie auch interessieren