1. torgranate
  2. Region
  3. Wiesbaden
  4. A-Liga Rheingau-Taunus

Tore am laufenden Band

Erstellt:

Vereinslogo SG FSV/SVL und SV 1895 Neuhof
Tore am laufenden Band © SPM Sportplatz Media GmbH

Am Samstag verbuchte die SG FSV/SVL einen 5:3-Erfolg gegen die SV 1895 Neuhof. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich die SG FSV/SVL die Nase vorn. Das Hinspiel hatte die SV Neuhof zu Hause mit 5:3 für sich entschieden.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag der Gast bereits in Front. Jan Wendler markierte in der fünften Minute die Führung. Lukas Wölfel traf zum 1:1 zugunsten der SG FSV/SVL (33.). Den Freudenjubel der Heimmannschaft machte Vincent Volb zunichte, als er kurz darauf den Ausgleich besorgte (40.). Kurz vor dem Seitenwechsel legte Kayra Gueler das 2:1 nach (40.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Bei der SV 1895 Neuhof kam zu Beginn der zweiten Hälfte Janek Ziemer für Maximilian Dicks in die Partie. Gleich drei Wechsel nahm die SG FSV/SVL in der 58. Minute vor. Michael Blenske, Tobias Dominigg und Christoph Hassa verließen das Feld für Julian Eichler, Pascal Mzenga und Moritz Braukmeier. In der 69. Minute stellte die SV Neuhof personell um: Per Doppelwechsel kamen Alexander Strauss und Nuno Jonathan Wahlfeldt auf den Platz und ersetzten Jan Gustav Speck und Volb. Die SG FSV/SVL trumpfte auf und Gueler (82.), Dominik Smrz (84.) und Mzenga (90.) drehten das Spiel innerhalb weniger Minuten auf 5:3. Dass die SV 1895 Neuhof in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Ziemer, der in der 82. Minute zur Stelle war. Am Schluss fuhr die SG FSV/SVL gegen die SV Neuhof auf eigenem Platz einen Sieg ein.

Die SG FSV/SVL muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die SG FSV/SVL befindet sich am 29. Spieltag – also kurz vor Ende der Saison – in der zweiten Tabellenhälfte. Die SG FSV/SVL bessert ihre eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt neun Siege, drei Unentschieden und 13 Pleiten. Die SG FSV/SVL befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zehn Punkte.

Kurz vor Saisonende besetzt die SV 1895 Neuhof mit 41 Punkten den sechsten Tabellenplatz. Die SV Neuhof baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Während die SG FSV/SVL am nächsten Sonntag (15:30 Uhr) beim SV 1919 Johannisberg gastiert, duelliert sich die SV 1895 Neuhof zeitgleich mit dem FSV Oberwalluf.

Auch interessant