1. torgranate
  2. Region
  3. Wiesbaden
  4. A-Liga Rheingau-Taunus

TuS Kemel kommt nicht aus dem Keller

Erstellt:

Vereinslogo SSV Hattenheim und TuS Kemel
TuS Kemel kommt nicht aus dem Keller © SPM Sportplatz Media GmbH

Der SSV Hattenheim hat die eigenen Aufstiegsambitionen eindrucksvoll unter Beweis gestellt und dem TuS Kemel das Fell über die Ohren gezogen: Am Ende hieß es 6:0 für den SSV Hattenheim. Damit wurde der SSV Hattenheim der Favoritenrolle vollends gerecht.

Für den Führungstreffer des Gastgebers zeichnete David Klein verantwortlich (8.). Robert Fladung brachte den Ball zum 2:0 zugunsten des SSV Hattenheim über die Linie (32.). Der Schiedsrichter schickte schließlich beide Mannschaften ohne weitere Änderung am Spielstand in die Kabinen. Mit dem 3:0 durch Tirgordi Arvin Hatamian schien die Partie bereits in der 60. Minute mit dem SSV Hattenheim einen sicheren Sieger zu haben. Für das 4:0 des SSV Hattenheim sorgte Felix Bär, der in Minute 67 zur Stelle war. Den Vorsprung des SSV Hattenheim ließ Bastian Herke in der 72. Minute anwachsen. Dennis Merten besorgte in der Schlussphase schließlich den sechsten Treffer für den SSV Hattenheim (80.). Am Ende kam der SSV Hattenheim gegen den TuS Kemel zu einem verdienten Sieg.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der SSV Hattenheim im Klassement nach vorne und belegt jetzt den dritten Tabellenplatz. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen des SSV Hattenheim stets gesorgt, mehr Tore als der SSV Hattenheim (29) markierte nämlich niemand in der A-Liga Rheingau-Taunus. Der SSV Hattenheim knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte der SSV Hattenheim fünf Siege, ein Unentschieden und kassierte nur zwei Niederlagen.

Mit lediglich drei Zählern aus neun Partien steht der TuS Kemel auf einem Abstiegsplatz. Die Offensive der Gäste strahlte insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass der TuS Kemel bis jetzt erst zehn Treffer erzielte.

Mit 16 Punkten auf der Habenseite herrscht beim SSV Hattenheim eitel Sonnenschein. Hingegen ist beim TuS Kemel nach fünf Spielen ohne Sieg der Wurm drin.

Der SSV Hattenheim ist am Sonntag auf Stippvisite beim SV 1919 Johannisberg. Das nächste Spiel des TuS Kemel findet in zwei Wochen statt, wenn man am 06.10.2022 die SV 1895 Neuhof empfängt.

Auch interessant