1. torgranate
  2. Region
  3. Wiesbaden
  4. A-Liga Rheingau-Taunus

Wer hat im Verfolgerduell die Nase vorn?

Erstellt:

Vereinslogo SV 1919 Johannisberg und SSV Hattenheim
Wer hat im Verfolgerduell die Nase vorn? © SPM Sportplatz Media GmbH

Der SSV Hattenheim fordert im Topspiel den SV 1919 Johannisberg heraus. Der SV Johannisberg gewann das letzte Spiel gegen den SV Seitzenhahn mit 3:1 und liegt mit 18 Punkten weit oben in der Tabelle. Der SSV Hattenheim dürfte dieses Spiel mit breiter Brust bestreiten, wurde doch der TuS Kemel zuletzt mit 6:0 abgefertigt.

Angesichts der guten Heimstatistik (4-0-0) dürfte der SV 1919 Johannisberg selbstbewusst antreten. Sechs Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des SV Johannisberg. Der SV 1919 Johannisberg ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches zwölf Punkte.

Der aktuelle Ertrag des SSV Hattenheim zusammengefasst: fünfmal die Maximalausbeute, ein Unentschieden und zwei Niederlagen. 13 Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für die Gäste dar.

Die Zuschauer dürfen auf viele Tore hoffen. Beide Mannschaften gehören, mit einem Schnitt von über drei Toren pro Spiel, zu den offensivstärksten der Liga. Die Unterschiede im bisherigen Abschneiden beider Teams sind marginal. Im Tableau trennen die Teams gerade einmal zwei Punkte voneinander. Hier treffen die beiden torgefährlichsten Mannschaften aufeinander (SSV Hattenheim 29 Tore, SV 1919 Johannisberg 28 Tore).

Beide Mannschaften bewegen sich derzeit auf einem ähnlichen Spielniveau, sodass ein Favorit im Vorfeld kaum auszumachen ist.

Auch interessant