1. torgranate
  2. Region
  3. Wiesbaden
  4. A-Liga Wiesbaden

SV Hajduk Wiesbaden zum dritten Mal in Folge unbesiegt

Erstellt:

Vereinslogo SV Hajduk Wiesbaden und VfR Wiesbaden
SV Hajduk Wiesbaden zum dritten Mal in Folge unbesiegt © SPM Sportplatz Media GmbH

Der SV Hajduk Wiesbaden und der VfR Wiesbaden lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 4:3 endete. Der SV Hajduk Wiesbaden wurde der Favoritenrolle somit gerecht. Das Hinspiel hatte die Heimmannschaft für sich entschieden und einen 5:3-Sieg gefeiert.

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Baran Yildiz vom VfR Wiesbaden, der in der achten Minute vom Platz musste und von Davide Cuccurullo ersetzt wurde. Benjamin Garnell brachte den SV Hajduk Wiesbaden in der 24. Minute ins Hintertreffen. Die passende Antwort hatte Vlado Barbaric parat, als er in der 30. Minute zum Ausgleich traf. Emanuel Vlahic-Puljic brachte den Ball zum 2:1 zugunsten des SV Hajduk Wiesbaden über die Linie (34.). Noch vor der Halbzeit legte Barbaric seinen zweiten Treffer nach (44.). Mit der Führung für den SV Hajduk Wiesbaden ging es in die Kabine. Mit einem Wechsel – Patrick Goebel kam für Garnell – startete der VfR Wiesbaden in Durchgang zwei. Das 4:1 für den SV Hajduk Wiesbaden stellte Vlahic-Puljic sicher. In der 62. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Mit schnellen Toren von Goebel (70.) und Emir Sadiki (75.) schlug der VfR Wiesbaden innerhalb kurzer Zeit gleich doppelt zu. Mit dem Ende der Spielzeit strich der SV Hajduk Wiesbaden gegen den Gast die volle Ausbeute ein.

Der SV Hajduk Wiesbaden muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Der vierte Rang der Rückrundentabelle ist Ausdruck der jüngsten Erfolgsgeschichte des SV Hajduk Wiesbaden. Der SV Hajduk Wiesbaden bleibt mit diesem Erfolg weiterhin auf dem achten Platz. Mit dem Sieg baute der SV Hajduk Wiesbaden die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte der SV Hajduk Wiesbaden 15 Siege, ein Remis und kassierte erst zehn Niederlagen. Der SV Hajduk Wiesbaden erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler.

Beim VfR Wiesbaden präsentierte sich die Abwehr angesichts 64 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (82). Trotz der Schlappe behält der VfR Wiesbaden den elften Tabellenplatz bei. Zehn Siege, drei Remis und 14 Niederlagen hat der VfR Wiesbaden derzeit auf dem Konto. Der VfR Wiesbaden taumelt durch die vierte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen.

Der SV Hajduk Wiesbaden tritt das nächste Mal in zwei Wochen, am 24.04.2022, beim FV Delkenheim 1949 an. Nächsten Donnerstag (20:00 Uhr) kommt es zum Aufeinandertreffen des VfR Wiesbaden mit dem TuS Medenbach.

Auch interessant