Vereinslogo FC Dorndorf und FSV Hellas Schierstein
+
Dorndorf auf Aufstiegskurs

Gruppenliga Wiesbaden: FC Dorndorf – FSV Hellas Schierstein, 5:2 (2:0)

Dorndorf auf Aufstiegskurs

Der FSV Hellas Schierstein konnte dem FC Dorndorf nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 2:5. Die Dorndorf setzte sich standesgemäß gegen das Hellas Schierstein durch. Das Hinspiel fand nach umkämpften 90 Minuten mit dem FC Dorndorf einen knappen 3:2-Sieger.

Der FCD ging durch Marcel Jede in der 34. Minute in Führung. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Samim Mansur den Vorsprung der Dorndorfer auf 2:0 (45.). Mit der Führung für den Tabellenprimus ging es in die Kabine. Das Heimteam konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei der Dorndorf. Oliver Cano Cifuentes ersetzte Luca Miguel Krugel, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Durch ein Eigentor des FSV Hellas Schierstein verbesserte der FC Dorndorf den Spielstand auf 3:0 für sich (56.). Für das 4:0 der Dorndorf sorgte Thomas Wilhelmy, der in Minute 61 zur Stelle war. Eine starke Leistung zeigte Athanasios Nakos, der sich mit einem Doppelpack für das Hellas Schierstein beim Trainer empfahl (67./81.). Ehe der Abpfiff ertönte, war es Florian Kröner, der das 5:2 aus Sicht des FC Dorndorf perfekt machte (90.). Schlussendlich verbuchte die Dorndorf gegen den FSV Hellas Schierstein einen überzeugenden Heimerfolg.

Nach 30 Spieltagen und nur einer Niederlage stehen für den FC Dorndorf 79 Zähler zu Buche. Die Offensive der Dorndorf in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch das Hellas Schierstein war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 87-mal schlugen die Angreifer des FC Dorndorf in dieser Spielzeit zu. Seit fünf Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, die Dorndorf zu besiegen.

Der FSV Hellas Schierstein muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Der Gast steht mit 24 Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz. Nun musste sich das Hellas Schierstein schon 20-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die sieben Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. In den letzten fünf Begegnungen holte der FSV Hellas Schierstein insgesamt nur vier Zähler.

Der FC Dorndorf hat nächste Woche die SG Selters zu Gast. Nächsten Sonntag (15:00 Uhr) kommt es zum Aufeinandertreffen des Hellas Schierstein mit dem VfB Unterliederbach.

Das könnte Sie auch interessieren