1. torgranate
  2. Region
  3. Wiesbaden
  4. Gruppenliga Wiesbaden

Joker-Tor von Erbe bringt den Sieg

Erstellt:

Vereinslogo TuS Hornau und SV Walsdorf
Joker-Tor von Erbe bringt den Sieg © SPM Sportplatz Media GmbH

Die TuS Hornau erreichte einen deutlichen 3:0-Erfolg gegen den SV Walsdorf. Damit wurde die TuS Hornau der Favoritenrolle vollends gerecht. Das Hinspiel hatte für den SV Walsdorf mit einem 1:1-Teilerfolg geendet.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaften lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. In der Pause stellte die TuS Hornau personell um: Per Doppelwechsel kamen Arijan Goharnia und Felix Erbe auf den Platz und ersetzten Jan Neukum und Dennis Wohl. Erbe stellte die Weichen für den Ligaprimus auf Sieg, als er in Minute 53 mit dem 1:0 zur Stelle war. Dennis Frank versenkte die Kugel zum 2:0 für den Gastgeber (62.). Mit dem 3:0 sicherte Erbe der TuS Hornau nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (86.). Am Schluss fuhr die TuS Hornau gegen den SV Walsdorf auf eigenem Platz einen Sieg ein.

Der Zu-null-Sieg lässt der TuS Hornau passable Chancen im Kampf um die besten Plätze. An der TuS Hornau gab es kaum ein Vorbeikommen, sodass die Hintermannschaft erst 13-mal überwunden wurde – bis dato der Bestwert der Gruppenliga Wiesbaden. Die bisherige Spielzeit der TuS Hornau ist weiter von Erfolg gekrönt. Die TuS Hornau verbuchte insgesamt 13 Siege und zwei Remis und musste erst zwei Niederlagen hinnehmen.

Der SV Walsdorf holte auswärts bisher nur neun Zähler. Der Gast belegt mit 22 Punkten den Abstiegsrelegationsplatz. Fünf Siege, sieben Remis und sechs Niederlagen hat der SV Walsdorf derzeit auf dem Konto.

Während beim SV Walsdorf derzeit mächtig Sand im Getriebe ist – in den letzten fünf Spielen holte man keinen Sieg – hat die TuS Hornau mit 41 Punkten gut lachen.

Als Nächstes steht für die TuS Hornau eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (14:00 Uhr) geht es gegen die SG Oberliederbach. Der SV Walsdorf empfängt parallel die SG 01 Hoechst.

Auch interessant