Vereinslogo TuS Hornau und FSV Hellas Schierstein
+
Klatsche bei TuS Hornau

Gruppenliga Wiesbaden: TuS Hornau – FSV Hellas Schierstein, 7:3 (5:2)

Klatsche bei TuS Hornau

Die TuS Hornau setzte sich standesgemäß gegen das Hellas Schierstein mit 7:3 durch. An der Favoritenstellung ließ die TuS Hornau keine Zweifel aufkommen und trug gegen den FSV Hellas Schierstein einen Sieg davon. Im Hinspiel hatte die TuS Hornau für klare Verhältnisse gesorgt und einen 6:3-Sieg verbucht.

Paulo Matos Costa sorgte mit einem lupenreinen Hattrick für das 3:0 (13./16./24.) aus der Perspektive der Heimmannschaft. Paulo Matos Costa führte sein Team heute beinahe im Alleingang zum Erfolg: Mit dem 4:0 war er schon das vierte Mal an diesem Tag erfolgreich (28.). Eine starke Leistung zeigte Athanasios Nakos, der sich mit einem Doppelpack für das Hellas Schierstein beim Trainer empfahl (29./35.). Steven Bruni brachte die TuS Hornau in ruhiges Fahrwasser, indem er das 5:2 erzielte (39.). Zur Halbzeit blickte die TuS Hornau auf einen klaren Vorsprung gegen einen Gegner, den man deutlich beherrschte. Die TuS Hornau baute die Führung aus, indem Louis Schloo zwei Treffer nachlegte (50./52.). In der 52. Minute stellte die TuS Hornau personell um: Per Doppelwechsel kamen Luke Lange und Jan Schliesche auf den Platz und ersetzten Schloo und Wim Kubiak. Benjamin Aziz Nefatti war es, der in der 55. Minute den Ball im Gehäuse der TuS Hornau unterbrachte. Letzten Endes schlug die TuS Hornau im 33. Saisonspiel den FSV Hellas Schierstein souverän mit 7:3 vor heimischer Kulisse.

Das Konto der TuS Hornau zählt mittlerweile 73 Punkte. Damit steht die TuS Hornau kurz vor Saisonende auf einem starken zweiten Platz. Erfolgsgarant der TuS Hornau ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 111 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Nur sechsmal gab sich die TuS Hornau bisher geschlagen.

Das Hellas Schierstein belegt mit 24 Punkten den 17. Tabellenplatz. Mit nun schon 23 Niederlagen, aber nur sieben Siegen und drei Unentschieden sind die Aussichten des Gasts alles andere als positiv.

Der FSV Hellas Schierstein steckt nach fünf Partien ohne Sieg im Schlamassel, während die TuS Hornau mit aktuell 73 Zählern alle Trümpfe in der Hand hat.

Als Nächstes steht für die TuS Hornau eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:30 Uhr) geht es gegen den TuRa Niederhöchstadt. Das Hellas Schierstein empfängt parallel die SG Selters.

Das könnte Sie auch interessieren