Vereinslogo SV Wiesbaden und FC Eddersheim II
+
Perez De Los Santos erledigt FC Eddersheim II

Gruppenliga Wiesbaden: SV Wiesbaden – FC Eddersheim II, 3:2 (1:0)

Perez De Los Santos erledigt FC Eddersheim II

Im Spiel des SV Wiesbaden gegen die Zweitvertretung des FC Eddersheim gab es Tore am laufenden Band. Am Ende stand es 3:2 zugunsten des SV Wiesbaden. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied.

Im Hinspiel hatten sich beide Seiten wenig geschenkt. Letztlich hatte der FC Eddersheim II mit 4:3 gesiegt.

David Perez De Los Santos brachte den SV Wiesbaden in der 22. Minute in Front. Die Wiesbadener hatten zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Der FC Eddersheim II wehrte sich mit allen Mitteln gegen die drohende Niederlage und wechselte mit Niklas Zörb einen weiteren nominellen Stürmer für Edison Karagjozi ein. Marius Fuchs traf zum 1:1 zugunsten des Gasts (65.). Perez De Los Santos glänzte an diesem Tag besonders. Er traf im Doppelpack für den SV Wiesbaden (66./78.). Kurz vor Ultimo war noch Janic Pessel zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor des FC Eddersheim II verantwortlich (85.). Am Ende behielt der SV Wiesbaden gegen den FC Eddersheim II die Oberhand.

Beim SV Wiesbaden präsentierte sich die Abwehr angesichts 76 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (77). Kurz vor Saisonende steht der SVW mit 50 Punkten auf Platz sechs. Zuletzt lief es erfreulich für die Gastgeber, was neun Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Der FC Eddersheim II hat auch nach der Pleite die vierte Tabellenposition inne. Die letzten Auftritte des FC Eddersheim II waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

Nächsten Sonntag (15:30 Uhr) gastiert der SV Wiesbaden beim TSV Bleidenstadt, der FC Eddersheim II empfängt zeitgleich den FC Germania Okriftel.

Das könnte Sie auch interessieren