Vereinslogo TuRa Niederhöchstadt und TuS Hornau
+
TuRa Niederhöchstadt triumphiert über TuS Hornau

Gruppenliga Wiesbaden: TuRa Niederhöchstadt – TuS Hornau, 3:2 (2:1)

TuRa Niederhöchstadt triumphiert über TuS Hornau

Der TuRa Niederhöchstadt überraschte noch einmal zum Saisonausklang und gewann gegen die TuS Hornau mit 3:2. Mit breiter Brust war die TuS Hornau zum Duell mit dem TuRa Niederhöchstadt angetreten – der Spielverlauf ließ bei der TuS Hornau jedoch Ernüchterung zurück.

Im Hinspiel hatte die TuS Hornau den TuRa Niederhöchstadt mit einem beeindruckenden 4:0 vom Feld gefegt.

Der TuRa Niederhöchstadt ging durch Fabian Fries in der siebten Minute in Führung. Die passende Antwort hatte Tim Claas parat, als er in der elften Minute zum Ausgleich traf. Vor dem Seitenwechsel sorgte Fries mit seinem Treffer für eine kalte Dusche für die TuS Hornau. Zur Pause wusste der TuRa Niederhöchstadt eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Mit einem Wechsel – Luke Lange kam für Nikola Schulze Solano – startete die TuS Hornau in Durchgang zwei. In der Pause wechselte der TuRa Niederhöchstadt den nominellen Stürmer Emin Basdar für Kaan Yüksel ein. Dennis Frank, der von der Bank für Louis Schloo kam, sollte für neue Impulse bei der TuS Hornau sorgen (62.). In der 72. Minute erhöhte Abdullah Mansouri auf 3:1 für den TuRa Niederhöchstadt. Kurz vor Ultimo war noch Frank zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor der TuS Hornau verantwortlich (90.). Letzten Endes ging der TuRa Niederhöchstadt im Duell mit dem Gast als Sieger hervor.

Mit dem Sieg kletterte der TuRa Niederhöchstadt auf Platz zwölf und erreichte damit am letzten Spieltag das erklärte Saisonziel, den Klassenerhalt. Ein Vorbeikommen an der Hintermannschaft der Gastgeber gab es in diesem Fußballjahr nur selten: Lediglich 64 Gegentreffer nahm der TuRa Niederhöchstadt hin. Der TuRa Niederhöchstadt beendet die Saison mit einer Bilanz von 14 Siegen, sechs Unentschieden und 14 Niederlagen. Bis zum Saisonabschluss zeigte sich der TuRa Niederhöchstadt sehr stark und holte in den letzten fünf Spielen 13 Punkte.

Die TuS Hornau rief diese Saison immer wieder gute Leistungen ab und belohnte sich am Ende mit dem zweiten Tabellenplatz. Damit dürfte die TuS Hornau in der nächsten Spielzeit oben ein Wort mitreden wollen. Auf den herausragenden Angriff konnte sich die TuS Hornau verlassen. 113 Tore markierte die Offensivabteilung im Verlauf der Saison. Zum Saisonende hat die TuS Hornau 23 Siege, sieben Niederlagen und vier Unentschieden auf dem Konto stehen.

Das könnte Sie auch interessieren