1. torgranate
  2. Region
  3. Wiesbaden
  4. Gruppenliga Wiesbaden

VfB Unterliederbach wird der Favoritenrolle gerecht

Erstellt:

Vereinslogo VfB Unterliederbach und TuRa Niederhöchstadt
VfB Unterliederbach wird der Favoritenrolle gerecht © SPM Sportplatz Media GmbH

Beim VfB Unterliederbach gab es für den TuRa Niederhöchstadt nichts zu holen. Der Gast verlor das Spiel mit 0:2. Der VfB Unterliederbach erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier. Das Hinspiel fand nach umkämpften 90 Minuten mit der Heimmannschaft einen knappen 3:2-Sieger.

Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Antonio Bianco brach für den VfB Unterliederbach den Bann und markierte in der 71. Minute die Führung. Dorian Miric machte in der 73. Minute das 2:0 des VfB Unterliederbach perfekt. Der TuRa Niederhöchstadt stellte in der 74. Minute mit einem Dreifachwechsel groß um und schickte Tomislav Zecevic, Robel Moges und Robel Mehreteab für Said Naimi, Dominik Conan und Deniz Pekgüzelyigit auf den Platz. In den 90 Minuten war der VfB Unterliederbach im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als der TuRa Niederhöchstadt und fuhr somit einen 2:0-Sieg ein.

Der Zu-null-Sieg lässt dem VfB Unterliederbach passable Chancen im Kampf um die besten Plätze. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen des VfB Unterliederbach stets gesorgt, mehr Tore als der VfB Unterliederbach (66) markierte nämlich niemand in der Gruppenliga Wiesbaden. Die Saisonbilanz des VfB Unterliederbach sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei 13 Siegen und zwei Unentschieden büßte der VfB Unterliederbach lediglich fünf Niederlagen ein. Sechs Spiele ist es her, dass der VfB Unterliederbach zuletzt eine Niederlage kassierte.

Trotz der Niederlage fiel der TuRa Niederhöchstadt in der Tabelle nicht zurück und bleibt damit auf Platz fünf. Zehn Siege, zwei Remis und acht Niederlagen hat der TuRa Niederhöchstadt momentan auf dem Konto. Der TuRa Niederhöchstadt baut die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

Der VfB Unterliederbach verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 26.02.2023 beim SV Walsdorf wieder gefordert.

Auch interessant