Vereinslogo TSG Oberbrechen und SG Kirberg/Ohren
+
Furios in die Sommerpause

Kreisoberliga Limburg-Weilburg: TSG Oberbrechen – SG Kirberg/Ohren, 8:1 (3:1)

Furios in die Sommerpause

Die TSG Oberbrechen spielte sich zum Saisonabschluss in einen wahren Rausch und schoss die SG Kirberg/Ohren mit 8:1 ab. Die TSG Oberbrechen hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen. Das Hinspiel bei der SG Kirberg/Ohren hatte die TSG Oberbrechen schlussendlich mit 5:0 gewonnen.

Die TSG Oberbrechen ging per Elfmeter von Mohammed Amin Al Mohammad in Führung (6.). Bereits in der 15. Minute erhöhten die Gastgeber den Vorsprung. Noah Schrot verkürzte für die SG Kirberg/Ohren später in der 26. Minute auf 1:2. Zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit (44.) schoss Pascal Schmitt einen weiteren Treffer für die TSG Oberbrechen. Mit der Führung für die TSG Oberbrechen ging es in die Kabine. Mit einem Wechsel – Nico Mantel kam für Kevin Koesterke – startete die SG Kirberg/Ohren in Durchgang zwei. Die TSG Oberbrechen drehte auf, Oskar-Johannes Heldt (56.), Steve Hönscher (63.) und Tobias Kremer (66.) markierten innerhalb weniger Minuten die Tore zum 6:1 und ließen die SG Kirberg/Ohren dabei ziemlich alt aussehen. In der 68. Minute legte Nicolas Gebhardt zum 7:1 zugunsten der TSG Oberbrechen nach. Kremer stellte schließlich in der 81. Minute den 8:1-Sieg für die TSG Oberbrechen sicher. Wenig später kamen Onur Sentürk und Finn Ole Schumacher per Doppelwechsel für Schmitt und Leon Brössel auf Seiten der TSG Oberbrechen ins Match (75.). Schlussendlich verbuchte die TSG Oberbrechen gegen die SG Kirberg/Ohren einen überzeugenden Heimerfolg.

Die TSG Oberbrechen rief diese Saison immer wieder gute Leistungen ab und belohnte sich am Ende mit dem zweiten Tabellenplatz. Damit dürfte die TSG Oberbrechen in der nächsten Spielzeit oben ein Wort mitreden wollen. Mit der Offensive der TSG Oberbrechen musste in dieser Saison jeder rechnen, denn nach allen 36 Spielen war die TSG Oberbrechen mit 132 Treffern vorm gegnerischen Tor sehr erfolgreich. Die TSG Oberbrechen weist mit 27 Siegen, drei Unentschieden und sechs Niederlagen eine stolze Bilanz zum Saisonausklang vor. Die TSG Oberbrechen scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende sieben Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

Nach allen 36 Spielen steht die SG Kirberg/Ohren auf dem sechsten Tabellenplatz. Im gesamten Saisonverlauf holten die Gäste 17 Siege und acht Remis und mussten nur elf Niederlagen hinnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren