1. torgranate
  2. Region
  3. Wiesbaden
  4. Kreisoberliga Limburg-Weilburg

Niederlage in letzter Minute

Erstellt:

Vereinslogo SG Ahlbach/Oberweyer und SG Niedershausen/Obershausen
Niederlage in letzter Minute © SPM Sportplatz Media GmbH

Die SG Ahlbach/Oberweyer und die SG Niedershausen/Obershausen lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 4:5 endete. Die Ausgangslage sprach für die SG Niedersh./Obersh, was sich mit einem knappen Sieg auch bestätigte. Die Gäste hatten in einer hart umkämpften Partie einen knappen 4:3-Hinspielsieg eingefahren.

Für das 1:0 der SG Niedershausen/Obershausen zeichnete Pascal Fröhlich verantwortlich (23.). Bünyamin Yildirim schockte die SG Niedersh./Obersh. und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für die SG Ahlbach/Oberweyer (34./41.). Mit einem Tor Vorsprung für die SG Ahlbach/Oberweyer ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. Die SG Niedershausen/Obershausen zeigte sich unbeeindruckt und so drehten Nicolai von Heynitz (53.) und Nico Kaiser (56.) mit ihren Treffern das Spiel. Indrit Qehaja war es, der in der 65. Minute den Ball im Gehäuse der SG Niedersh./Obersh. unterbrachte. Moritz Zipp witterte seine Chance und schoss den Ball zum 4:3 für die SG Niedershausen/Obershausen ein (75.). Das 4:4 der SG Ahlbach/Oberweyer stellte Benjamin Kretschmer sicher (83.). Der Schlusspfiff war zum Greifen nah, als Marcel Becker noch einen Treffer parat hatte (90.). Am Ende nahm die SG Niedersh./Obersh. bei der SG Ahlbach/Oberweyer einen Auswärtssieg mit.

Die SG Ahlbach/Oberweyer muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die Gastgeber stehen mit 32 Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz. Nun musste sich die SG Ahlbach/Oberweyer schon 19-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die neun Siege und fünf Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Für die SG Ahlbach/Oberweyer sprangen in den letzten fünf Spielen nur vier Punkte heraus.

Kurz vor Saisonultimo bekleidet die SG Niedershausen/Obershausen den zehnten Rang des Klassements. Die SG Niedersh./Obersh. bessert ihre eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt 13 Siege, vier Unentschieden und 16 Pleiten.

Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag empfängt die SG Ahlbach/Oberweyer die SG Merenberg, während die SG Niedershausen/Obershausen am selben Tag bei der SG Weinbachtal antritt.

Auch interessant