1. torgranate
  2. Region
  3. Wiesbaden
  4. Kreisoberliga Limburg-Weilburg

Yildirim glänzt als dreifacher Torschütze

Erstellt:

Vereinslogo TUS Dietkirchen II und SG Ahlbach/Oberweyer
Yildirim glänzt als dreifacher Torschütze © SPM Sportplatz Media GmbH

Die Reserve des TUS Dietkirchen und die SG Ahlbach/Oberweyer boten den Zuschauern zahlreiche Tore und trennten sich zum Schluss mit 3:4. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied.

Der knappe 2:1-Erfolg im Hinspiel hatte seinerzeit dem TUS Dietkirchen II Glücksgefühle beschert.

Für das 1:0 der SG Ahlbach/Oberweyer zeichnete Bünyamin Yildirim verantwortlich (24.). Die Pausenführung des Gasts fiel knapp aus. Zum Seitenwechsel ersetzte Jonathan Mink vom TUS Dietkirchen II seinen Teamkameraden David Blecher. Yildirim schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (53.). Für ruhige Verhältnisse sorgte Joshua Gabb, als er das 3:0 für die SG Ahlbach/Oberweyer besorgte (60.). Für das 4:0 der SG Ahlbach/Oberweyer sorgte Yildirim, der in Minute 65 zur Stelle war. Mink verkürzte für den TUS Dietkirchen II später in der 73. Minute auf 1:4. Paul Steinhauer schoss die Kugel zum 2:4 für den Gastgeber über die Linie (81.). Nachdem zunächst überhaupt nichts zusammengelaufen und der TUS Dietkirchen II deutlich ins Hintertreffen geraten war, bäumte sich der TUS Dietkirchen II noch einmal auf und betrieb immerhin noch Ergebniskosmetik.

Der TUS Dietkirchen II befindet sich am 37. Spieltag – also kurz vor Ende der Saison – in der zweiten Tabellenhälfte. Die Misere des TUS Dietkirchen II hält an. Insgesamt kassierte der TUS Dietkirchen II nun schon vier Niederlagen am Stück.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ die SG Ahlbach/Oberweyer die Abstiegsplätze und nimmt jetzt den 14. Tabellenplatz ein. Die SG Ahlbach/Oberweyer bessert ihre eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt elf Siege, fünf Unentschieden und 19 Pleiten. Zuletzt lief es erfreulich für die SG Ahlbach/Oberweyer, was neun Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Am nächsten Sonntag reist der TUS Dietkirchen II zum SV Thalheim, zeitgleich empfängt die SG Ahlbach/Oberweyer die SG WPD.

Auch interessant