1. torgranate
  2. Region
  3. Wiesbaden
  4. Kreisoberliga Maintaunus

FC Schwalbach deklassiert SG Sossenheim

Erstellt:

Vereinslogo SG Sossenheim und FC Schwalbach
FC Schwalbach deklassiert SG Sossenheim © SPM Sportplatz Media GmbH

Der FC Schwalbach kannte mit seinem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 7:0-Erfolg davon. Was die Favoritenrolle betrifft, waren sich die Experten vorab einig und wurden in ihrer Einschätzung letztlich auch nicht enttäuscht.

Die Kräfteverhältnisse im Hinspiel waren deutlich verteilt gewesen: Der FC Schwalbach hatte einen klaren 5:2-Sieg gefeiert.

Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeitpause war, besorgte k. A. auf Seiten des Gasts das 1:0 (41.). Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich der FC Schwalbach, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. Christian Seehöfer trug sich in der 46. Spielminute in die Torschützenliste ein. In Durchgang zwei lief Ante Loncar anstelle von Giuseppe Tedesco für den FC Schwalbach auf. Mit dem 3:0 von Angelo Riitano für den FC Schwalbach war das Spiel eigentlich schon entschieden (50.). Erfan Zebarjadi baute den Vorsprung des FC Schwalbach in der 55. Minute aus. A. gelang ein Doppelpack (56./72.), mit dem er das Ergebnis auf 6:0 hochschraubte. Soufiane Boujrad stellte schließlich in der 84. Minute den 7:0-Sieg für den FC Schwalbach sicher. Der FC Schwalbach überrannte die SG Sossenheim förmlich mit sieben Toren und fährt so mit einem verdienten Sieg in der Tasche nach Hause.

Mit 101 Gegentreffern ist die SG Sossenheim die schlechteste Defensivmannschaft der Liga. Die Heimmannschaft besetzt mit einem Punkt einen direkten Abstiegsplatz. Mit nur 14 Treffern stellt die SG Sossenheim den harmlosesten Angriff der Kreisoberliga Maintaunus.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der FC Schwalbach in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den zehnten Tabellenplatz. Sechs Siege, sechs Remis und fünf Niederlagen hat der FC Schwalbach momentan auf dem Konto. Seit sieben Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, den FC Schwalbach zu besiegen.

Am nächsten Sonntag reist die SG Sossenheim zum FV Alemannia Nied, zeitgleich empfängt der FC Schwalbach den SV Ruppertshain.

Auch interessant