Vereinslogo SG DJK Hattersheim und FSC Eschborn
+
Tore am laufenden Band für FSC Eschborn

Kreisoberliga Maintaunus: SG DJK Hattersheim – FSC Eschborn, 0:9 (0:1)

Tore am laufenden Band für FSC Eschborn

Die SG DJK Hattersheim hat den Start ins neue Fußballjahr nach 28 Misserfolgen am Stück in den Sand gesetzt. Diesmal musste eine 0:9-Niederlage gegen den FSC Eschborn verdaut werden. Die Überraschung blieb aus: Gegen den FSC Eschborn kassierte die SG DJK Hattersheim eine deutliche Niederlage.

Der FSC Eschborn hatte im Hinspiel an der eigenen Vormachtstellung keinerlei Zweifel aufkommen lassen und sich klar mit 9:0 durchgesetzt.

Ausgerechnet zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit traf Zafer Tüysüz für die Gäste zur Führung (43.). Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich der FSC Eschborn, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. Doppelpack für den FSC Eschborn: Nach seinem ersten Tor (51.) markierte Sora Shimizu wenig später seinen zweiten Treffer (52.). Der FSC Eschborn baute die Führung aus, indem Volkan Ünlücifci zwei Treffer nachlegte (54./61.). Izzet Sen verwandelte in der 70. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung des FSC Eschborn auf 6:0 aus. Für das 7:0 und 8:0 war Steffen Pinto De Sousa verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (77./82.). Abdulkadir Sagir besorgte in der Schlussphase schließlich den neunten Treffer für den FSC Eschborn (87.). Mit dem Schlusspfiff hatte die SG DJK Hattersheim das Martyrium überstanden und war mit 0:9 geschlagen.

Der Tabellenletzte ist das einzige Team in der Liga, das bisher ohne Punkt in der Tabelle dasteht. Mit nur 17 Treffern stellen die Gastgeber den harmlosesten Angriff der Kreisoberliga Maintaunus.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der FSC Eschborn im Klassement nach vorne und belegt jetzt den zehnten Tabellenplatz. Elf Siege, fünf Remis und zwölf Niederlagen hat der FSC Eschborn momentan auf dem Konto. Mit vier Siegen und einem Unentschieden zeigte sich der FSC Eschborn in den letzten fünf Spielen von der starken Seite.

Die Defensivleistung der SG DJK Hattersheim lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen den FSC Eschborn offenbarte die SG DJK Hattersheim eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga.

Am nächsten Sonntag (15:30 Uhr) reist die SG DJK Hattersheim zum SV 07 Kriftel, gleichzeitig begrüßt der FSC Eschborn den FV Alemannia Nied auf heimischer Anlage.

Das könnte Sie auch interessieren