1. torgranate
  2. Region
  3. Wiesbaden
  4. Kreisoberliga Rheingau-Taunus

Klatsche bei Wallrabenstein

Erstellt:

Vereinslogo SV Wallrabenstein und SG Schlangenbad
Klatsche bei Wallrabenstein © SPM Sportplatz Media GmbH

Der SV Wallrabenstein erreichte einen deutlichen 4:0-Erfolg gegen die SG Schlangenbad. Als Favorit rein – als Sieger raus. Das Wallrabenstein hat alle Erwartungen erfüllt. Das Hinspiel hatten die Wallrabensteiner für sich entschieden. Damals hieß das Ergebnis 5:0.

Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Für das erste Tor des SV Wallrabenstein war Justin Reil verantwortlich, der in der 51. Minute das 1:0 besorgte. In der 55. Minute erhöhte Mikko Meier auf 2:0 für den SVW. Reil brachte den Gastgeber in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (60.). Der vierte Streich des Wallrabenstein war Florian Scheib vorbehalten (75.). Letztlich kam der SV Wallrabenstein gegen die SG Schlangenbad zu einem verdienten 4:0-Sieg.

Auf siebtem Rang hielt sich das Wallrabenstein in der ersten Hälfte des Fußballjahres noch zurück, in der Rückrundentabelle hat die Equipe dagegen aktuell die zweite Position inne. Der SV Wallrabenstein behauptet nach dem Erfolg über die SG Schlangenbad den fünften Tabellenplatz. Die Offensive des Wallrabenstein in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch die SG Schlangenbad war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 97-mal schlugen die Angreifer des SV Wallrabenstein in dieser Spielzeit zu. Mit dem Sieg baute der SV Wallrabenstein die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte das Wallrabenstein 17 Siege, fünf Remis und kassierte erst acht Niederlagen. Sechs Spiele währt bereits die Serie, in der das Wallrabenstein ungeschlagen ist.

Trotz der Schlappe behält die SG Schlangenbad den elften Tabellenplatz bei. Der Gast verbuchte insgesamt elf Siege, vier Remis und 15 Niederlagen. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist bei der SG Schlangenbad noch ausbaufähig. Nur vier von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich.

Am nächsten Sonntag (15:30 Uhr) reist der SV Wallrabenstein zum FSV Winkel, gleichzeitig begrüßt die SG Schlangenbad die SG Orlen auf heimischer Anlage.

Auch interessant