1. torgranate
  2. Region
  3. Wiesbaden
  4. Kreisoberliga Rheingau-Taunus

SG Meilingen will weiter Boden gutmachen

Erstellt:

Vereinslogo SV Wallrabenstein und SG Meilingen
SG Meilingen will weiter Boden gutmachen © SPM Sportplatz Media GmbH

Das Wallrabenstein will die Erfolgsserie von vier Siegen gegen die SG Meilingen ausbauen. Der SV Wallrabenstein gewann das letzte Spiel souverän mit 3:1 gegen den SV Erbach und muss sich deshalb nicht verstecken. Am Sonntag wies die SG Meilingen die Spvgg. Eltville II mit 3:0 in die Schranken.

Im Hinspiel erlitten die Wallrabensteiner eine knappe 3:4-Niederlage gegen die SG Meilingen. Springt dieses Mal mehr für das Wallrabenstein heraus?

Angesichts der guten Heimstatistik (6-0-1) dürfte der SV Wallrabenstein selbstbewusst antreten. Der SVW belegt mit 35 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz. Die Offensivabteilung der Gastgeber funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 56-mal zu. Dreimal ging das Wallrabenstein bislang komplett leer aus. Hingegen wurde elfmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen zwei Punkteteilungen.

Im Tableau ist für die SG Meilingen mit dem zehnten Platz noch Luft nach oben. Im Angriff brachte der Gast deutliche Schwächen zutage, was sich an den nur 31 geschossenen Treffern erkennen lässt. Die Bilanz der SG Meilingen nach 17 Begegnungen setzt sich aus sieben Erfolgen, drei Remis und sieben Pleiten zusammen.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft der SG Meilingen sein: Der SV Wallrabenstein versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als dreimal das Leder im gegnerischen Netz. Beide Mannschaften treten mit breiter Brust an: Die SG Meilingen ist ebenso wie das Wallrabenstein seit fünf Spielen ungeschlagen.

Die SG Meilingen ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein.

Auch interessant