1. torgranate
  2. Region
  3. Wiesbaden
  4. Kreisoberliga Rheingau-Taunus

Souveräner Dreier gegen SG Schlangenbad

Erstellt:

Vereinslogo SV Wallrabenstein und SG Schlangenbad
Souveräner Dreier gegen SG Schlangenbad © SPM Sportplatz Media GmbH

Beim SV Wallrabenstein gab es für die SG Schlangenbad nichts zu holen. Der Gast verlor das Spiel mit 2:5. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur SV Wallrabenstein heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Für das erste Tor sorgte Laurin Hake. In der siebten Minute traf der Spieler des Wallrabenstein ins Schwarze. Ein frühes Ende hatte das Spiel für Hendrick Schäfer von der SG Schlangenbad, der in der zwölften Minute vom Platz musste und von Christopher Jurka ersetzt wurde. In der 39. Minute erhöhte Dennis Deider auf 2:0 für den SV Wallrabenstein. Der Halbzeitpfiff war noch nicht ertönt, als Hake seinen zweiten Treffer nachlegte (45.). Das Wallrabenstein gab in Durchgang eins klar den Ton an. Folgerichtig stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel. Anstelle von Jurka war nach Wiederbeginn Grigol Bekoshvili für die SG Schlangenbad im Spiel. Mit schnellen Toren von Markus Hierath (63.) und Mattis Östereich (66.) schlug die SG Schlangenbad innerhalb kurzer Zeit gleich doppelt zu. Für den nächsten Erfolgsmoment des SV Wallrabenstein sorgte Justin Reil (77.), ehe Deider das 5:2 markierte (90.). Letztlich fuhren die Wallrabensteiner einen souveränen Erfolg ein, dessen Grundstein im ersten Spielabschnitt gelegt worden war.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der SVW in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den dritten Tabellenplatz. Offensiv sticht die Heimmannschaft in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 37 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Die Saison des Wallrabenstein verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat der SV Wallrabenstein nun schon sieben Siege und ein Remis auf dem Konto, während es erst zwei Niederlagen setzte. Zuletzt lief es erfreulich für das Wallrabenstein, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Die SG Schlangenbad muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die SG Schlangenbad findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zehn. Vier Siege, ein Remis und vier Niederlagen tragen zur Momentaufnahme der SG Schlangenbad bei. Die SG Schlangenbad baut die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

Am kommenden Sonntag trifft der SV Wallrabenstein auf die SG Orlen (15:00 Uhr), die SG Schlangenbad reist zur SG Laufenselden (15:30 Uhr).

Auch interessant