Vereinslogo TuS Breithardt und SV Seitzenhahn
+
SV Seitzenhahn bezwingt TuS Breithardt

Kreisoberliga Rheingau-Taunus: TuS Breithardt – SV Seitzenhahn, 2:3 (1:2)

SV Seitzenhahn bezwingt TuS Breithardt

Auch die gute Leistung im letzten Saisonspiel rettete den SV Seitzenhahn nicht mehr. Mit einem 3:2 gegen den TuS Breithardt verabschiedet sich der SV Seitzenhahn aus der Kreisoberliga Rheingau-Taunus. Hängende Köpfe bei den Platzherren des TuS Breithardt, die gegen den Underdog überraschend den Kürzeren zogen.

Der Vergleich im Hinspiel war mit einem 1:1-Unentschieden geendet.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag der TuS Breithardt bereits in Front. Fabian Mueller markierte in der fünften Minute die Führung. Benjamin Spiess schockte die Heimmannschaft und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für den SV Seitzenhahn (10./23.). Der TuS Breithardt glich bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr aus. Schließlich schickte Referee Fynn Walter (Wiesbaden) beide Teams mit der knappen Führung für den SV Seitzenhahn in die Kabinen. Johannes Groeger beförderte das Leder zum 3:1 des SV Seitzenhahn über die Linie (51.). Mit dem zweiten Treffer von Mueller rückte der TuS Breithardt wieder ein wenig an den SV Seitzenhahn heran (70.). Am Ende behielt der SV Seitzenhahn gegen den TuS Breithardt die Oberhand.

Der TuS Breithardt befindet sich wenige Spieltage vor Ende der Saison in der zweiten Tabellenhälfte. 113 Gegentreffer! Diese unrühmliche Bilanz stellt der TuS Breithardt nach 36 Spielen auf. Der TuS Breithardt schnitt insgesamt mäßig ab. 13 Siege und fünf Remis stehen 18 Niederlagen gegenüber.

Nach allen 36 Spielen steht der SV Seitzenhahn auf dem 19. Tabellenplatz. Mit 128 Gegentoren gab die Hintermannschaft der Gäste in dieser Spielzeit ein ziemlich betrübliches Bild ab. Der SV Seitzenhahn bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, drei Unentschieden und 28 Pleiten.

Das könnte Sie auch interessieren