Vereinslogo 1.FC Kiedrich und SV Wallrabenstein
+
Wallrabenstein gewinnt hoch gegen 1.FC Kiedrich

Kreisoberliga Rheingau-Taunus: 1.FC Kiedrich – SV Wallrabenstein, 0:4 (0:4)

Wallrabenstein gewinnt hoch gegen 1.FC Kiedrich

Der 1.FC Kiedrich blieb gegen den SV Wallrabenstein chancenlos und kassierte eine herbe 0:4-Klatsche. Das Wallrabenstein setzte sich standesgemäß gegen den 1.FC Kiedrich durch. Auf fremdem Terrain hatte der 1.FC Kiedrich das Hinspiel für sich entschieden und einen 2:0-Sieg geholt.

Jan Flemming glänzte an diesem Tag besonders. Er traf im Doppelpack für den SV Wallrabenstein (13./34.). Für Laurenz Rheingans war der Einsatz nach 15 Minuten vorbei. Für ihn wurde Felix Gödel eingewechselt. Der dritte Streich des Wallrabenstein war Justin Reil vorbehalten (38.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff (43.) baute Silas Hofmann die Führung der Wallrabensteiner aus. Das überzeugende Auftreten des SVW fand Ausdruck in einer klaren Halbzeitführung. In der 54. Minute stellten die Gäste personell um: Per Doppelwechsel kamen Silas Hohl und Samed Muric auf den Platz und ersetzten Matti Meier und Florian Scheib. Bis zum Schlusspfiff durch Referee Frederik Kutz (Frankfurt am Main) betrieb der 1.FC Kiedrich nach einem desolaten ersten Spielabschnitt in Halbzeit zwei Schadensbegrenzung und verhinderte eine noch höhere Pleite. Am Ende hieß es 4:0 zugunsten des SV Wallrabenstein.

Der 1.FC Kiedrich hat auch nach der Pleite die 16. Tabellenposition inne. Im Sturm der Gastgeber stimmt es ganz und gar nicht: 47 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Nun musste sich der 1.FC Kiedrich schon 18-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die acht Siege und sieben Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Kurz vor Saisonende besetzt das Wallrabenstein mit 68 Punkten den fünften Tabellenplatz. Offensiv konnte dem SV Wallrabenstein in der Kreisoberliga Rheingau-Taunus kaum jemand das Wasser reichen, was die 112 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Das Wallrabenstein kann zufrieden auf die Endphase schauen, liegt die letzte Niederlage doch schon neun Spiele zurück.

Schon am Sonntag ist der 1.FC Kiedrich wieder gefordert, wenn man beim TuS Breithardt gastiert. Für den SV Wallrabenstein geht es schon am Sonntag weiter, wenn man den TuS 03 Beuerbach empfängt.

Das könnte Sie auch interessieren