Vereinslogo SV 1921 Erbenheim und TSG 1846 Mainz-Kastel
+
Aus Langweiler wird Spektakel

Kreisoberliga Wiesbaden: SV 1921 Erbenheim – TSG 1846 Mainz-Kastel, 5:1 (0:0)

Aus Langweiler wird Spektakel

Mit dem SV 1921 Erbenheim und der TSG 1846 Mainz-Kastel trafen sich am Montag zwei Topteams. Für den Gast schien der SV 1921 Erbenheim aber eine Nummer zu groß, sodass am Ende eine 1:5-Niederlage stand. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur SV 1921 Erbenheim heißen konnte.

Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck. Das Hinspiel hatte die TSG Kastel deutlich mit 4:1 gewonnen.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaften lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. In Durchgang zwei lief Kuersat Hamtoprak anstelle von Lucas Ferreira für die TSG 1846 Mainz-Kastel auf. In der 53. Minute brachte Marec Clay den Ball im Netz der TSG Kastel unter. In der 54. Minute erhöhte Karim El Bakkaoui auf 2:0 für den SV 1921 Erbenheim. Der Gastgeber musste den Treffer von David Leipner zum 1:2 hinnehmen (58.). Für das 3:1 des SV 1921 Erbenheim zeichnete Bilal Oukouiss verantwortlich (76.). Den Vorsprung des SV 1921 Erbenheim ließ El Bakkaoui in der 81. Minute anwachsen. Oukouiss gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für den SV 1921 Erbenheim (90.). Am Ende kam der SV 1921 Erbenheim gegen die TSG 1846 Mainz-Kastel zu einem verdienten Sieg.

Das Konto des SV 1921 Erbenheim zählt mittlerweile 85 Punkte. Damit steht der SV 1921 Erbenheim kurz vor Saisonende auf einem starken zweiten Platz. Die Offensive des SV 1921 Erbenheim in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch die TSG Kastel war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 153-mal schlugen die Angreifer des SV 1921 Erbenheim in dieser Spielzeit zu. Nur viermal gab sich der SV 1921 Erbenheim bisher geschlagen. Den SV 1921 Erbenheim scheint einfach niemand stoppen zu können. Rekordverdächtige zwölf Siege in Serie stehen mittlerweile zu Buche.

Nachdem die TSG 1846 Mainz-Kastel in diesem Jahr oben mitmischte, will man in der nächsten Saison richtig angreifen. Auf den herausragenden Angriff konnte sich die TSG Kastel verlassen. 133 Tore markierte die Offensivabteilung im Verlauf der Saison. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar bei der TSG 1846 Mainz-Kastel. Von 15 möglichen Zählern holte man nur sechs.

Das nächste Mal ist der SV 1921 Erbenheim am 12.06.2022 gefordert, wenn man beim SC Meso-Nassau Wiesbaden antritt.

Das könnte Sie auch interessieren