1. torgranate
  2. Region
  3. Wiesbaden
  4. Kreisoberliga Wiesbaden

Nächste Pleite für 1. SC Kohlheck

Erstellt:

Vereinslogo 1. SC Kohlheck und TSG 1846 Mainz-Kastel
Nächste Pleite für 1. SC Kohlheck © SPM Sportplatz Media GmbH

Die TSG 1846 Mainz-Kastel kam am Sonntag zu einem 3:1-Erfolg gegen den 1. SC Kohlheck. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Die TSG Kastel wurde der Favoritenrolle gerecht. Knappe Kiste: Im Hinspiel hatte die TSG 1846 Mainz-Kastel gegen den 1. SC Kohlheck mit 4:3 die Nase vorn.

Ausgerechnet zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit traf Erdem Sürmeli für die TSG Kastel zur Führung (45.). Der Gast nahm die knappe Führung mit in die Kabine. In der Halbzeit nahm die TSG 1846 Mainz-Kastel gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Oguzhan Calak und Tim Kamler für Burak Dere und Kaweh Arab auf dem Platz. Jetzt erst recht, dachte sich Airidas Rasymas, der kurz nach dem Nackenschlag den Ausgleich parat hatte (49.). Das 2:1 der TSG Kastel bejubelte Rashid Khalil Qamar (68.). Für das 3:1 der TSG 1846 Mainz-Kastel zeichnete Bedran Arici verantwortlich (71.). Am Ende punktete die TSG Kastel dreifach beim 1. SC Kohlheck.

Der 1. SC Kohlheck muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Derzeit belegt das Heimteam den ersten Abstiegsplatz. Die Stärke des 1. SC Kohlheck liegt in der Offensive – mit insgesamt 44 erzielten Treffern. Nun musste sich der 1. SC Kohlheck schon elfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Nach dem vierten Fehlschlag am Stück ist der 1. SC Kohlheck weiter in Bedrängnis geraten. Gegen die TSG 1846 Mainz-Kastel war am Ende kein Kraut gewachsen.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte die TSG Kastel im Klassement nach vorne und belegt jetzt den neunten Tabellenplatz. Die TSG 1846 Mainz-Kastel bessert ihre eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sechs Siege, drei Unentschieden und acht Pleiten. Die letzten Resultate der TSG Kastel konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Nächster Prüfstein für den 1. SC Kohlheck ist der FC Maroc Wiesbaden (Sonntag, 11:15 Uhr). Die TSG 1846 Mainz-Kastel misst sich am selben Tag mit dem TuS Dotzheim (15:15 Uhr).

Auch interessant