1. torgranate
  2. Regionalliga

Die fairste Elf der Regionalliga Südwest? Die SG Barockstadt

Erstellt:

Von: Ralph Kraus

SG Barockstadt-Regisseur Leon Pomnitz muss ganz genau mit Physiotherapeut Michael Franz absprechen, ob ein Einsatz gegen Hoffenheims U23 in Frage kommt.
SG Barockstadt-Regisseur Leon Pomnitz muss ganz genau mit Physiotherapeut Michael Franz absprechen, ob ein Einsatz gegen Hoffenheims U23 in Frage kommt. © Charlie Rolff

Die Regionalliga-Saison geht in ihre elfte Runde. Sieben Spiele am Stück ist die SG Barockstadt als Neuling nun schon ungeschlagen. Die Serie gilt es gegen die U23 von Bundesligist 1899 Hoffenheim nochmals auszubauen.

„Man kennt das ja von diesen U-Teams. Alle blicken Richtung Bundesliga, alle haben eine große Veranlagung. Das wird ein ähnliches Spiel wie gegen Mainz II. Man muss auch abwarten, wie du diese Mannschaften erwischst, denn solche Spiele sind im Vorfeld eigentlich nicht berechenbar“, sagt SG Barockstadt-Coach Sedat Gören, der noch nicht abschließend sagen kann, ob Regisseur Leon Pomnitz wieder auf dem Feld stehen wird.

SG Barockstadt bangt vor Spiel gegen U23 der TSG Hoffenheim um Leon Pomnitz

„Es ist zum Glück alles nicht so schlimm. Die Bänder sind heil, und es ist nichts kaputt. Leon hat auch mittrainiert, aber ohne jedes Risiko. Er steht permanent unter Beobachtung, und wir werden ganz genau abwiegen, was geht und was nicht“, so Gören.

Spannend wird sein, wen die Fuldaer Fußballfans am Samstag (14 Uhr) auf dem Feld alles erwarten können. Denn neben dem festen Stamm an U23-Spielern kommt immer mal wieder ein großer Name mit dazu. So hat unter anderem Eduardo Quaresma schon das ein oder andere Spiel für die Hoffenheimer Zweitvertretung bestritten. Der 20-Jährige hat einen Marktwert von vier Millionen Euro und ist für diese Saison von Sporting Lissabon nach Sinsheim ausgeliehen.

Möglicherweise ist auch Finn Ole Becker in Fulda dabei. Der 22-Jährige, dessen Marktwert auf 2,5 Millionen geschätzt wird, kam im Sommer vom FC St. Pauli und will in der Bundesliga durchstarten. Genau wie Mittelstürmer Fisnik Asllani, mit dem die Profi-Abteilung vergangene Woche den Vertrag vorzeitig bis 2026 verlängert hat. Der 20-jährige Mittelstürmer erzielte in dieser Saison bisher sechs Regionalliga-Tore und steht im Kraichgau auf dem Sprung in die Bundesliga. Zwei Kurzeinsätze in der ersten Spielklasse kann Asllani bereits vorweisen.

Nur 15 Gelbe Karten: SG Barockstadt ist das fairste Team der Regionalliga Südwest

Nach den anstrengenden vergangenen Wochen und dem jüngsten 1:1 bei Kickers Offenbach liegen hinter der Barockstadt sieben ganze Tage ohne Spiel. Die Zeit wurde genutzt, um auch mal den Kopf ein bisschen weg vom Fußball zu bekommen. „Samstag und Sonntag war komplett frei, am Feiertag haben wir dann morgens um 10.30 Uhr eine Einheit absolviert. Seit Dienstag liegt der Fokus jetzt wieder voll auf Hoffenheim, wobei die Jungs auch am Mittwoch einen Tag frei bekommen haben“, erklärt Gören, dessen Mannschaft mittlerweile sogar Spitzenreiter in der Regionalliga Südwest ist. Zwar noch nicht in der sportlichen Rangliste, wohl aber in der Fairplay-Tabelle. In zehn Spieltagen gab es erst 15 Gelbe Karten. Eine Hinausstellung musste die SGB bisher noch nicht hinnehmen.

„Ich kenne diese Zahlen“, gibt Gören darauf angesprochen zu. „Als Trainer schaue ich auch auf solche Werte. Dass das so gut aussieht, hat viel mit Ordnung und Disziplin auf dem Feld zu tun. So spielen wir halt aktuell Fußball“, sagt Gören, dessen Elf 2022 noch neun Partien absolvieren muss. In wie vielen davon und ob überhaupt Dominik Rummel noch mitwirken kann, ist weiter offen. Sein Muskelfaserriss in der Wade ist zwar nicht schlimm, ließ aber auch diese Woche keine Trainingseinheiten zu.

Auch interessant