KSV Hessen Kassel Symbol
+
Hessen Kassel hat bekannt gegeben, dass Alban Meha zurück in Nordhessen ist und Jugendtrainer beim KSV wird.

„Nur folgerichtig“

Alban Meha kehrt nach Kassel zurück

Der 36-jährige Alban Meha kehrt zurück nach Deutschland und wird heimisch in Kassel. Meha wird mit Beginn zum 1. Januar 2023 in die Nachwuchsförderung von Hessen Kassel eingebunden.

„Die Löwen freuen sich, dass Meha in Kassel eine neue Heimat gefunden hat. Meha hat zwischenzeitlich den B-Lizenz-Trainerschein erworben. Daher ist es nur folgerichtig, ihn in die Jugendarbeit des KSV Hessen Kassel einzubinden“, kommentiert KSV-Vorstand Jens Rose die Rückkehr Mehas. „Mit seiner Identifikation für den Verein und die Region ist er für uns ein großer Gewinn für die weitere Jugendförderung unserer Löwen“, betont Rose.

Alban Meha ist in Kassel kein Unbekannter: Von 2019 bis zum Ende der Saison 2020/21 schnürte der offensive Mittelfeldspieler die Schuhe für die Nordhessen. In seiner letzten Saison für die Löwen nahm er zudem gleichzeitig am Trainerlehrgang zum Erwerb der B-Lizenz teil.

Das könnte Sie auch interessieren